merken

Arbeit und Bildung

Herausforderungen 2020 

Die Digitalisierung schreitet nahezu täglich ein Stück weiter voran und stellt den deutschen Mittelstand vor neue Herausforderungen.

© Marcin

Dabei sind die unterschiedlichsten Bereiche betroffen. Kleine und mittelständische Unternehmen müssen ihre Strategien anpassen, um weiter erfolgreich am Markt existieren zu können. Welche Handlungsfelder sind für das Rückgrat der deutschen Wirtschaft im Jahr 2020 besonders relevant? 

Cyber Security - steigende digitale Bedrohung

Die Zahl der Angriffe aus dem Netz nahm im vergangenen Jahr stark zu und wird auch dieses Jahr das Geschehen bestimmen. Ganz aktuell war die Stadt Potsdam von einem Angriff betroffen, bei dem glücklicherweise, dank des raschen Handelns der Betroffenen, kein allzu großer Schaden entstand. Auch die Autovermietung Buchbinder hat Anfang des Jahres die Auswirkungen von Cyber Kriminalität erfahren müssen. Drei Millionen Datensätze mit über fünf Millionen Kundendaten waren offen im Netz einsehbar - eine datenschutzrechtliche Katastrophe. Laut einer Studie des Versicherungskonzerns Allianz stufen Unternehmen Cyber Kriminalität erstmals als Unternehmensrisiko Nummer eins ein. “Wenn es perfekt für den Angreifer läuft, gibt es oft keinen Weg zurück.”, so Sascha Martens, Cyber Evangelist der Mateso GmbH. “Die größte Schwachstelle aller IT-Systeme sind nämlich die Anwender. Wenn nur eine einzelne Person ein schwaches Passwort verwendet, ist das schon ein Einfallstor, das auch noch sehr leicht zu überwinden ist.” Dass Passwörter oder sensible Daten oft in Excel Listen gespeichert werden ist für Martens unerklärlich, da es dadurch Angreifern enorm leicht gemacht wird diese Abzugreifen. Unternehmen, die sich mit der Cyber-Abwehr beschäftigen, bieten mit Produkten wie dem Password-Safe Lösungen an, um Identitäten und Zugriffsrechte sicher zu verwalten. Egal ob Viren, Schadsoftware, DDos-Attacken oder Phishing - die Methoden der Kriminellen sind vielfältig. Der Branchenverband Bitkom zeigt auf, dass in den letzten Jahren drei von vier KMU IT-Sicherheitsprobleme hatten. Das Problem ist, dass diese Gefahr von Unternehmen oft unterschätzt und zu wenig in die digitale Sicherheit Investiert wird. Der falsche Ansatz ist erst zu handeln, wenn es bereits zu spät ist.

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Finanzierung in Zeiten der Digitalisierung

Ein weitere Herausforderung ist die Finanzierung und damit die wirtschaftliche Existenz vieler Mittelständler. Anfang des Jahres hat der Präsident des BVMW zu mehr Mut bei der Diversifikation der Finanzierungsquellen aufgerufen. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verändern sich. Aufgrund der weiter anhaltenden restriktiven Finanzpolitik sind Banken immer zurückhaltender bei der Vergabe von Krediten, die wiederum essentiell für Innovation und Fortschritt sind. Auch hier spielt die Digitalisierung eine große Rolle. Geschäftsmodelle aller Branchen wandeln sich rasant und werden oft von kleinen Unternehmen disruptiert, da die dortige Innovationsgeschwindigkeit deutlich höher ist. Auf diesen Wandel scheinen Banken nur langsam zu reagieren und öffnen so den Markt für effizientere Modelle.

“Die Industrie 4.0 braucht Finanzierung 4.0. Oft müssen Unternehmen Wachstumschancen ausschlagen, weil ihre Finanzierungspartner nicht in adäquater Geschwindigkeit reagieren”, erläutert Dirk Oliver Haller, Geschäftsführer der Deutsche Finetrading AG. Ziel ist es eng an der Seite der KMU zu arbeiten und ihnen mit alternativen Finanzierungsmodellen unter die Arme zu greifen. “Ein Beispiel ist Hakle, die für ihre Hygienepapiere Zellulose benötigen. Um schnell und unkompliziert Kapital für den Einkauf zur Verfügung zu haben und ein hohes Maß an Flexibilität sicherstellen zu können, arbeiten sie mit uns zusammen”, erläutert Haller die Vorteile alternativer Finanzierung.

Für Klimaschutzmaßnahmen brauchen laut dem Finanzierungsmonitor 2020 26% der KMU eine Finanzierung, um Zielvorgaben und Maßnahmen effektiv umzusetzen. Ebenso fordert die digitale Transformation eine hohe Investitionsbereitschaft.

Allgemein sollten Unternehmen auf eine durchdachte Finanzierungsstrategie, zur langfristigen Sicherung des Erfolgs, setzen. Den Unternehmen sollte bewusst sein, dass es in einer blühenden Fintech-Welt für jede noch so kleine Problemstellung den passenden Partner gibt. 

Der Mangel an IT-Fachkräften

Kaum ein Thema bewegt den Mittelstand so sehr, wie die Suche nach IT-Fachkräften. Die Lage sollte den Unternehmen eine Warnung sein, denn sie spitzt sich zu. Laut Branchenverband Bitkom hat sich der IT-Experten-Gap auf 51% erhöht und es ist keine Entspannung in Sicht. 2019 waren zum ersten Mal über 100.000 IT-Stellen unbesetzt. Zum einen ist das auf die mangelnde Zahl an IT-Fachkräften zurückzuführen, zum anderen verhindern die oft starren Strukturen, dass junge Talente den Weg in den Mittelstand finden. Dabei spielen Dinge wie New Work eine große Rolle. Für Alexander Schlomberg, Geschäftsführer der Vermittlungsplattform Expertlead, ist hierbei klar, dass Unternehmen veraltete Paradigmen über Bord werfen und neue Ansätze suchen müssen, um im “War of Talents” die richtigen Experten zu identifizieren. Neben der Rekrutierung ausländischer Fachkräfte, müssen Unternehmen projektbezogener denken und für bestimmte Zeiträume Freelancer hinzuziehen. Die Berliner Plattform Expertlead vermittelt IT-Experten an Unternehmen, nachdem diese sich mehreren Tests unterzogen haben, um ihr Wissen zu verifizieren. Auch das Matching wird nicht dem Zufall überlassen. Unternehmen wenden sich mit Projekten an Expertlead, bevor Freelancer aufgrund ihrer Testergebnisse vorgeschlagen werden. Ein immer relevanter werdender Faktor ist dabei auch das standortunabhängige Arbeiten. Unternehmen müssen die Bedürfnisse am Arbeitsmarkt besser verstehen und sollten vom Gesetzgeber grundlegend unterstützt werden.

“Läuft die ganze Wertschöpfungskette eines Projektes ohnehin digital ab, werden Ort und Zeit immer irrelevanter”, so Schlomberg. Auch hier spielt die Digitalisierung eine große Rolle. Meistern Unternehmen die digitale Transformation werden sie interessanter und ein beliebteres Ziel für Fachkräfte. Die Digitalisierung tangiert wie kein anderes Thema den Mittelstand. Die Auswirkungen sind in allen Handlungsfeldern zu spüren. Neben Risiken bietet sie vor allem eins: Chancen. Wird der wirtschaftliche Wandel ernst genommen, kann langfristig Erfolg gesichert und die Agilität gesteigert werden.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur Martin Liebscher.