merken

Familie

Herbstzeit ist Stiefelzeit

Man munkelt, dass es sie gibt: die perfekten Stiefel. Reinschlüpfen oder Reißverschluss hochziehen und sie passen einfach.

© Bildquelle: StockSnap

Kein lästiges Kneifen, Quetschen oder Drücken. Im Winter sind Stiefel eine wahre Wonne, deshalb sollte man unbedingt wenigstens ein Paar sein Eigen nennen. Doch wie findet man den perfekt passenden Stiefel und worauf sollte man beim Kauf achten?

Den Anfang macht die Wade – Umfang bestimmen

Der Wadenumfang ist ein wichtiges Kriterium für einen gut sitzenden Stiefel. Das ist in vielen Fällen auch schon das ganze Geheimnis. Diesen Wert herauszufinden, ist ganz leicht: Man braucht nur ein Maßband. Um nun den Umfang zu bestimmen, setzt man sich gerade auf einen Stuhl und hält die Beine in einem 90-Grad-Winkel. Anschließend legt man das Maßband an der dicksten Stelle um die Wade und notiert sich das Ergebnis. Möchte man die neuen Stiefel am liebsten mit einer Jeans tragen, sollte man über dem Hosenbein messen.

Achtung: Es hilft beim Kauf später nicht, wenn man beim Messen schummelt und das Maßband zu straffzieht. Dann sitzt der Stiefel später nicht bequem.

Für schlanke und lange Beine

Jeder kann und soll tragen, was ihm gefällt. Dennoch gibt es Formen und Schnitte, die der einen Figur stärker schmeicheln als vielleicht einer anderen. Das gilt auch für Stiefel. Frauen mit langen und schlanken Beinen können ihre Silhouette zum Beispiel durch Overknee-Stiefel noch betonen. Dadurch wird dem Problem entgegengewirkt, dass viele Stiefelschäfte an einer besonders schlanken Wade ständig herunterrutschen, Falten werfen oder insgesamt eher klobig wirken. Auch Schlupfstiefel mit elastischem Material sind gut für schlanke Beine geeignet.

Für kräftige oder kurze Beine

Frauen mit kurzen Beinen profitieren besonders von Stiefeln mit Absatz. Das verlängert die Beine optisch. Wählt man dazu eine breitere Absatzform, wird auch längeres Gehen und Stehen geradezu bequem. Das bereits erwähnte elastische Material eignet sich natürlich auch perfekt für Frauen mit kräftigen Beinen, in so einem Stiefel ist für jede Wade Platz.

Trends für Herbst und Winter

In Sachen warme Beine und Füße im Winter hält die Modewelt tolle Trends bereit, die man online shoppen kann oder im Laden findet. Overknee-Stiefel sind nämlich heiß begehrt! Besonders Wildleder und Samt in satten Farben sind gern gesehen. Diese lassen sich gut in Alltagslooks integrieren – oder für einen besonderen Anlass in Szene setzen. Ein weiterer großer Trend ist in diesem Winter Lammfell – egal ob künstlich oder echt, innen oder außen.

Was Formen und Farben angeht, wird es wild und kantig. Lange Zeit hat man spitz zulaufende Schuhe überall gesehen. Das hat jetzt erstmal ein Ende. Eckige Schuhspitzen sind in, so gegensätzlich das auch klingt. Von Bikerboots kennt man diese Form bereits, nun wird sie auch auf andere Stiefelformen übertragen. Das ist vor allem für etwas breitere Füße eine frohe Botschaft. Außerdem finden sich die beliebten Animalprints nun auch auf den Füßen wieder. Ursprünglich waren die hauptsächlich in der Oberbekleidung und bei Accessoires zu finden, nun zieren Zebra, Leo und Co. auch Stiefel und Boots.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin C. Kunath.