Merken

Herrenloser Peugeot ist Schrott

Die Halterin des illegal abgestellten Fahrzeuges konnte nicht ermittelt werden. So bleibt der Schaden an allen hängen.

Teilen
Folgen
© SZ

Von Mareike Huisinga

Pirna. Der illegal abgestellte schwarze Renault ist jetzt endgültig verschrottet worden. Das teilt Birgit Hertzog vom Umweltamt des Landkreises mit. Unbekannte hatten das Fahrzeug am Kuxberg bei Dohma permanent geparkt. Die Behörde ermittelte, dass eine Tschechin die Halterin des Wagens ist. Doch die Spur verlief im Nichts. Die über das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice ermittelte Anschrift der Letzthalterin des Fahrzeuges stellte sich als nicht aktuell heraus, so Hertzog. Folglich konnten die Schreiben vom Landratsamt sowie vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) nicht zugestellt werden. „Entsprechende Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik, bezüglich Amtshilfe bei der Abgleichung von Meldedaten, existieren nicht“, erklärt die Amtsleiterin. Somit scheiterte der Versuch, die Fahrzeug-Halterin in der Tschechischen Republik zur Verantwortung zu ziehen.

Die Verschrottung des Renaults wurde seitens der Autobahnmeisterei Nickern veranlasst, teilt Isabel Siebert vom Lasuv mit. Sie betont, dass somit letztlich der Steuerzahler für die entstandenen Kosten aufkommen muss. Ihre Meinung ist eindeutig: „Nicht nur das Geld, sondern der enorme Aufwand, der hier betrieben wurde, ist ärgerlich. Das bindet Zeit, die den Mitarbeitern der Meisterei fehlt, um für Ordnung und Sicherheit auf den Autobahnen zu sorgen“, ordnet Isabel Siebert ein.

Der Renault, der seit Mai nahe der Autobahnauffahrt stand, war zuletzt nur noch ein Schrotthaufen. Unbekannte hatten die Scheiben eingeschlagen, Teile aus dem Auto gerissen und entwendet und den Wagen schließlich immer weiter demoliert. Er wurde Anfang Juli abtransportiert.