merken

Löbau

Herrnhut steht zu Zittau

Der Stadtrat war sich einig, als es um die Unterstützung der Kulturhauptstadt-Bewerbung ging. In der Diskussion gab es aber auch andere Töne.

Zittau will Kulturhauptstadt 2025 werden.
Zittau will Kulturhauptstadt 2025 werden. © Rafael Sampedro

Der Stadtrat Herrnhut hat sich einstimmig für eine Unterstützung der Zittauer Kulturhauptstadtbewerbung ausgesprochen. Dem voraus ging aber eine kurze Diskussion, die AfD-Stadtrat Karsten Starke ins Rollen brachte. 

Er erklärte, er glaube nicht daran, dass Zittau das Rennen mache, weil der Titel noch nie an eine so kleine Stadt vergeben worden sei. Er persönlich wolle mit der Unterstützung nicht die Zittauer in falscher Hoffnung wiegen. Er wolle sich aber - wenn der Rat insgesamt dafür sei - auch nicht dagegen verwehren. 

Anzeige
Raus aus der Komfortzone!

Der einfachste Weg um sich selbst vom neuen Volkswagen Passat Alltrack zu überzeugen, ist ihn selbst zu testen.

Tatsächlich ist die aktuelle Kulturhauptstadt aus Malta, Valetta, viel kleiner als Zittau.

Dem entgegnete Stadträtin Beate Zehler von der Herrnhuter Liste, dass es ja auch nicht nur auf die Stadt Zittau, sondern auf die gesamte Region ankomme. Das fließe in die Bewertung ein. Frau Zehler betonte zudem, dass mehr Angebote und mehr Bekanntheit der Region nicht schaden können. Diese Sicht bestärkte auch Bürgermeister Willem Riecke (Herrnhuter Liste), der begrüßte, dass allein durch die Bewerbung schon viel Scheinwerferlicht in diese Ecke Deutschlands gefallen sei und man enorme Aufmerksamkeit erhalten habe. 

Im Übrigen verpflichte sich Herrnhut mit der Erklärung zu keinerlei finanzieller oder anderweitig aufwendiger Hilfe. Es gehe vor allem um Treffen des Bürgermeisters mit dem Zittauer Amtskollegen.

Mehr Lokales unter:

Löbau

Zittau