Merken

Heute: Holzwaren Simundt, Bischofswerda

Wir stellen die Nominierten vor: Der Unternehmerpreis Sachsen ist eine Initiative der SZ –mit Unterstützung derGläsernen Manufaktur von VW, Pricewaterhouse-Coopers,der Dresdner Factoring und der Badenwürttembergischen Bank.

Teilen
Folgen

Branche: Möbel- und Spielzeugindustrie

Gründung: 27.10.1998

Umsatz 2005 rd. 3,1 Mio. Euro | 2000 rd. 1,3 Mio. Euro

Mitarbeiter: 59

Unternehmer:André Simundt (36), Gründer und Geschäftsführer

Das sind wir: ein Hersteller von Möbelteilen in Bischofswerda, der zu einem kleinen Teil auch Spielzeug fertigt.

Das machen wir: Wir ummanteln zum Beispiel Spanplatten, stellen Schubkästen, Türen, Tischplatten und Möbelknöpfe her und arbeiten im Handel mit sächsischen Lieferanten zusammen. Wir bauen Muster, entwickeln Produkte für Großkunden wie Ikea und arbeiten stets sehr eng mit den Kunden zusammen.

Dorther kommen wir: Das Unternehmen ist 1998 neu gegründet worden, geht aber indirekt auf einen Dresdner Hersteller von Kleinteilen zurück. Simundt übernahm es mit 20 Jahren von seinem Vater, der verunglückte.

Dorthin wollen wir: In zehn Jahren möchte Simundt noch immer mit sehr guten Mitarbeitern ein gesundes Unternehmen führen, das den jeweiligen Anforderungen gewachsen ist. Weitere Investitionen sind geplant.

Wir gehören in die SZ, weil … Simundt von Anfang an auf hochqualifiziertes Personal gesetzt hat, selbst ausgebildet und gut entlohnt. Der Betrieb ist kontinuierlich gewachsen und liefert just in time. Simundt engagiert sich als Förderer des Breitensports beim Bischofswerdaer Fußballverein 08.