Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Hier entstehen Hunderte Wohnungen

In der Johannstadt werden außerdem eine Tiefgarage und neue Geschäfte eröffnen. Der Termin steht bereits fest.

Von Juliane Richter
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
So soll das Gebäude einmal aussehen, wenn es fertig ist.
So soll das Gebäude einmal aussehen, wenn es fertig ist. © Visualisierung: ZBI-Gruppe

348 neue Wohnungen auf knapp 20.000 Quadratmetern entstehen im Güntz-Areal in der Johannstadt. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert.

Im Mai 2018 erfolgte gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden der Spatenstich für das Gelände zwischen Gerok-, Elisen- und Elsasser Straße. Im Jahr 2020 soll dann alles fertig sein. Die ZBI-Gruppe will mit dem „Quartier der Generationen“ nicht nur Wohnraum, sondern auch Gewerberäume für Einzelhandel und Dienstleistungen sowie Büroflächen schaffen. Für die Gesamtinvestition von rund 100 Millionen Euro sollen 211 familien- und seniorengerechte Mietwohnungen sowie 137 möblierte Appartements für Studenten und Geschäftsleute entstehen. Es gibt Ein- bis Fünfraumwohnungen, von 23 bis 110 Quadratmeter groß, so das Unternehmen.

Dazu kommen noch rund 3.000 Quadratmeter Bürofläche, sieben Geschäfte,

eine Gastronomiefläche sowie ein Bäcker mit Café. Die Verträge mit einer Einzelhandelskette und einem Drogeriemarkt sind bereits unterschrieben. Außerdem wird unter dem Gesamtareal eine Tiefgarage gebaut. In dieser sowie auf zwei Zwischenebenen sollen bald rund 388 Autos parken.

Das Projekt besteht aus insgesamt acht Häusern, ohne den Erweiterungsneubau der Sparkasse entlang der Gerokstraße, welcher direkt an das historische Haus anschließt. Dieser soll in Zukunft in Verbindung mit den Gebäuden des Güntzareals die frühere städtebauliche Block-Rand-Struktur aufgreifen. (SZ/jv)