merken

Bautzen

Polizei stoppt mehrere Schwarzarbeiter

Autobahnpolizisten werden bei der Kontrolle zweier Ukrainer misstrauisch – begründet.

© dpa

Polizei stoppt mehrere Schwarzarbeiter

Ohorn/Uhyst. Gleich mehrere Schwarzarbeiter sind der Polizei am Mittwoch auf der A 4 ins Netz gegangen. Zunächst hatten die Beamten bei Ohorn zwei Ukrainer kontrolliert. Die beiden 34- und 40-jährigen Männer waren mit einem Reisebus unterwegs nach Dresden und konnten für ihre beabsichtigte Erwerbstätigkeit weder Arbeitserlaubnis noch Visum vorweisen. Ein 37 Jahre alter Ukrainer wurde am Abend bei Uhyst kontrolliert. Er war als Mitfahrer in einem Kleintransporter unterwegs. Laut mitgeführten Unterlagen und Werkzeugen wollte er als Fliesenleger arbeiten. Zu den Werkzeugen befragt gab er an, dass er diese geschenkt bekommen habe und eigentlich nach Paris wolle. Alle drei Männer wurden nach Polen zurückgebracht.

Rüttelplatte von Baustelle gestohlen

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Bischofswerda. In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe eine Rüttelplatte in Geißmannsdorf gestohlen. Das Baugerät stand auf einer Baustelle an der Geißmannsdorfer Straße. Die Einbrecher hoben das Diebesgut über den Zaun und machten sich damit aus dem Staub. Die verschwundene Rüttelplatte hat einen Wert von rund 3.500 Euro. Sachschaden ist nach ersten Informationen nicht entstanden. 

Octavia aufgebrochen

Bischofswerda. Die Täter drangen auf unbekannte Art und Weise am Schmöllner Weg in den Pkw ein und entwendeten das Autoradio mit integriertem Navigationssystem. Der 33-jährige Geschädigte gab dessen Wert mit 1.500 Euro an. Die Kriminalpolizei ermittelt. 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.