merken

Freital

Hier wird die Weißeritztalbahn fit gemacht

 Die neue Werkstatt  in Freital-Hainsberg ist fertig. Die alte Wagenwerkstatt in Freital-Potschappel hat ausgedient.

Die Planer Joachim Lindner (l.) und Michael Gäbler (r.) sowie Mirko Froß (2.v.l.) und André Dörfelt vom Bahnbetreiber SDG freuen sich über den Neubau.
Die Planer Joachim Lindner (l.) und Michael Gäbler (r.) sowie Mirko Froß (2.v.l.) und André Dörfelt vom Bahnbetreiber SDG freuen sich über den Neubau. © Karl-Ludwig Oberthür

Fast zwei Jahre hat der Bau gedauert und rund 3,6 Millionen Euro gekostet – am Donnerstag ist die neue Werkstatt der Weißeritztalbahn in Freital-Hainsberg offiziell an den Betreiber, die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG), übergeben worden. Herzstück der neuen Werkstatt ist eine riesige Reparaturhalle, in der die Wagen der Weißeritztalbahn gewartet werden können. In der zweiten Etage gibt es zum einen ein Büro und einen Schulungsraum und zum anderen einen Raum, in dem die Drucklufttechnik untergebracht ist.

Zur neuen Werkstatt gehören außerdem viele Lagerräume und vor allem endlich moderne Umkleide- und Sanitärräume für die Werkstattmitarbeiter sowie für das gesamte Team der Weißeritztalbahn.

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Mit dem Neubau kann nun die alte Wagenwerkstatt in Freital-Potschappel aufgegeben werden. Die Räume dort waren verschlissen.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/freital vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/freitalkompakt.