merken

Bischofswerda

Hilfe für Brandopfer

Mit ihrem Hilfsfonds unterstützt die Volkssolidarität Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Und nicht nur sie.

Mit Geld aus ihrem Hilfefonds unterstützt die Volkssolidarität Brandopfer.
Mit Geld aus ihrem Hilfefonds unterstützt die Volkssolidarität Brandopfer. © dpa

Bischofswerda. Familien in Großharthau und Frankenthal, auf deren Höfen es brannte, wurden bzw. werden aus dem Hilfsfonds unterstützt, den die Volkssolidarität im Kreis Bautzen vor mehreren Jahren eingerichtet hat. Meist helfe man in solchen Fällen mit Gutscheinen, sagte Romy Pietsch, die Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Volkssolidarität. Gefüllt wird der Hilfsfonds jedes Jahr durch einen Teil der Listensammlung in den Ortsgruppen. In diesem Jahr beginnt sie am 31. August.

Vom Ergebnisse der Listensammlung profitieren auch jedes Jahr Kinder aus bedürftigen Familien. 33 Mädchen und Jungen konnten sich in den Sommerferien im vogtländischen Netzschkau eine Woche lang erholen. Begleitet wurden sie von Erzieherinnen aus Kindertagesstätten der Volkssolidarität, einer Sozialpädagogin und einer Pflegefachkraft. Im Jahr 2018 erbrachte die Listensammlung im Kreis das Rekordergebnis von 34 410 Euro. (SZ)

Anzeige
In den Ferien noch nichts vor?

Mit einem Klick finden Sie Ferientipps und Freizeitangebote in Ihrer Nähe. Nie wieder Langeweile!