merken
Zittau

Nach Corona: Schwimmhalle wieder offen

Überraschend können Kursteilnehmer und Vereinsmitglieder das Becken in Hirschfelde wieder nutzen. Und: Es gibt auch eine Zeit für private Sportler.

Planschen in der Hirschfelder Schwimmhalle.
Planschen in der Hirschfelder Schwimmhalle. © Matthias Weber (Archiv)

Entgegen der bisherigen Ankündigungen hat der Zittauer Stadtkonzern SBG seine Hirschfelder Schwimmhalle jetzt doch noch vor den Sommerferien wieder geöffnet. Geschäftsführer Matthias Hänsch begründete den Kurswechsel auf SZ-Nachfrage unter anderem mit Bitten von Vereinen. Zudem wollte man begonnene Kurse fortsetzen. Freies Schwimmen ist donnerstags von 14 bis 17 Uhr möglich. Voraussichtlich kann die Halle inklusive der ersten Sommerferienwoche und damit eine Woche länger als sonst üblich genutzt werden.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Gräbt uns Turow das Wasser ab?

Klickstark: Gräbt uns Turow das Wasser ab?

Das zumindest ist das Ergebnis einer neuen Studie zum Tagebau. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Donnerstag berichteten.

Wegen der Corona-Bestimmungen ist ein Hygiene-Konzept erstellt worden, an das sich alle Nutzer halten müssen. Für das Stadtbad wäre das laut Hänsch zu schwierig gewesen, so dass es weiter geschlossen bleibt. Er hofft, dass beide Schwimmhallen nach den Ferien wieder regulär öffnen können. Sie waren wegen der Corona-Einschränkungen Mitte März dicht gemacht worden.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau