merken

Hirschkurve ist jetzt komplett gesperrt

Wer nach Ottendorf-Okrilla will, muss nun weiträumige Umwege in Kauf nehmen.

© Thorsten Eckert

Ottendorf-Okrilla. Sie waren ja schon seit geraumer Zeit angekündigt worden: die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Hirschkurve im Norden von Ottendorf-Okrilla. Auf einer Länge von rund 300 Metern wurde am Montag nun dieser Bereich der B 97 komplett gesperrt. Hier wird in den nächsten Monaten die Straße grundhaft ausgebaut und verbreitert. Das Eckhaus, ein ehemaliger Gasthof, wird in kommenden Tagen abgerissen. Aller Voraussicht nach werden die Sanierungsarbeiten in diesem Bereich der Gemeinde bis Ende des Jahres 2018 andauern. Zur Fahrbahnerweiterung in diesem Bereich soll auch ein Rad- und Gehweg errichtet werden.

Der Durchgangsverkehr muss nun kilometerlange Umwege in Kauf nehmen, um nach Ottendorf zu kommen respektive, um die Autobahnauffahrt der A 4 zu erreichen. Damit geht nun das Großprojekt des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in seine finale Phase. Begonnen hatte man mit den Sanierungsarbeiten an der durch den Ort führenden Bundesstraße bereits vor drei Jahren. Die Kosten für diese Baumaßnahme betragen rund 946 000 Euro und werden vom Bund finanziert. (SZ)

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.