merken

Hochbetrieb am Schulzentrum

Die Arbeiten für die Sporthalle haben in Döbeln Nord begonnen. Es ist nur ein Bau von vielen.

© Jens Hoyer

Döbeln. Der Stadtteil Nord ist derzeit nicht nur ein Wohn- sondern vor allem auch ein Baugebiet. Vor allem rund ums Schulzentrum. In dieser Woche ist der Neubau der Sporthalle mit umfangreichen Erdarbeiten begonnen worden. Bis Ende kommenden Jahres soll sie fertiggestellt werden. Nachdem ein großer Teil der Aufträge für den Neubau vergeben wurden, zeichnet sich eine leichte Überschreitung der Baukosten von rund 4,2 Millionen Euro ab. Der Hauptausschuss hatte in seiner vergangenen Sitzung auch den Auftrag für die Sportgeräte vergeben. Diese wird für rund 73 000 Euro eine Firma aus Chemnitz liefern.

Um das Schulzentrum gibt es derzeit eine enorme Ballung von Bauvorhaben aller Art. Neben der Sanierung des altersgerechten Wohnblocks der TAG an der Bayerischen Straße läuft gerade der Neubau von sechs Stadtvillen durch die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt im Wohngebiet Sonnenterrassen. Das Ordnungsamt hatte deshalb zu Beginn der Woche die normale Zufahrt zum Schulzentrum über die Bayerische Straße gesperrt. Die Eltern müssen ihre Kinder mit dem Auto über die Badische Straße zur Schule bringen.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.