merken

Kamenz

Hochkonjunktur im Schreibwarenladen

Seit 66 Jahren kann man bei Schützes in Kamenz alles rund um den Schreibbedarf kaufen. Die Zeit vor dem Schulanfang ist für sie eine besondere.   

Ein vertrautes Bild: Egbert und Angela Schütze in ihrem Laden an der Bautzener Straße 2 in Kamenz. Die beiden sind ein eingespieltes Team. Das Geschäft gibt es schon seit 66 Jahren.
Ein vertrautes Bild: Egbert und Angela Schütze in ihrem Laden an der Bautzener Straße 2 in Kamenz. Die beiden sind ein eingespieltes Team. Das Geschäft gibt es schon seit 66 Jahren. © Anne Hasselbach

Kamenz. Zu zweit stehen sie im Laden – auch wenn Angela Schütze das Geschäft führt, ist ihr Mann eigentlich auch immer mit dabei. Bereits seit 1953 ist das Unternehmen in Familienhand. Ein vielseitiges Angebot wartet hier an der Bautzner Straße in Kamenz. Und die Kundschaft nutzt gern die persönliche Beratung, mit der man sich von den großen Discountern wohlwollend abhebt. Vom klassischen Füller und Schreibheft, hin zu Zuckertüten, Weihnachtssternen, Geschenkartikel bis zum Räuchermännchen ist alles zu haben.

Über ihre Kundschaft und den Zulauf zum Geschäft können sie sich nicht beschweren. Denn auch auf Bestellung bekommt man bei Schützes, was das Bastlerherz oder der Schreibkünstler begehrt. So finden neben den Stammkunden, von denen die Beiden wissen, wann der Kauf der Lieblingszeitung ansteht oder die Patronen nachgekauft werden müssen, natürlich auch neue Kunden in den Laden.

Anzeige
Schon einmal vom Pflasterpass gehört? 

Medizin Live - das Forum zum Pflasterpass. Erste Hilfe ist kinderleicht! Dennoch stellt man sich vielleicht die Frage, ob Kinder überhaupt schon bereit sind für dieses Thema.

Gerade jetzt zum bevorstehenden Schulanfang oder feierlichen Schuleingang in Sachsen am 17. August, steht die Tür bei Schützes nicht lange still. Zuckertüten, Füller, Schreibhefte, Scheren, Radiergummis, Lineale, Malbedarf und vieles mehr, kann im Traditions-Geschäft an der Bautzner Straße 2 erworben werden. Wochentags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9 bis 12 Uhr kann man gern bei Schützes reinschauen. (SZ)