merken

Bautzen

Hochsaison für Leseratten

Bis zum Ende der Ferien können sich Schüler beim Buchsommer der Bautzener Jugendbibliothek  Lektüre ausleihen, schmökern und etwas gewinnen.

Marie Kaiser liebt Katzen. Beim Buchsommer der Kinder- und Jugendbibliothek hat sich die Sechstklässlerin deshalb ein Katzenbuch ausgesucht. Für alle Teilnehmer gibt es einen kleinen Rucksack.
Marie Kaiser liebt Katzen. Beim Buchsommer der Kinder- und Jugendbibliothek hat sich die Sechstklässlerin deshalb ein Katzenbuch ausgesucht. Für alle Teilnehmer gibt es einen kleinen Rucksack. © Carmen Schumann

Bautzen. Marie Kaiser ist eine Leseratte und Katzenfreundin. Deshalb schnappte sie sich das Katzenbuch „Winston – ein Kater in geheimer Mission“ von Frauke Scheunemann. Das ist eines von 120 neuen Kinderbüchern, die sich Schüler ab sofort in der Bautzener Kinder- und Jugendbibliothek ausleihen können. Doch nicht nur das: Am Montag startete in der Bibliothek der Buchsommer Sachsen. Im Rahmen dieser vom Freistaat geförderten Aktion bekommen die Leseratten nicht nur topaktuelle Lektüre an die Hand, sondern sie können sogar noch etwas gewinnen. Mit den von ihnen ausgewählten Büchern bekommen sie ein sogenanntes Logbuch, in das für jedes gelesene Buch ein Stempel gedrückt wird. Wenn die Kinder mindestens drei Stempel gesammelt haben, erhalten sie ein Zertifikat, das sie berechtigt, an einem Überraschungsnachmittag zum Abschluss der Aktion teilzunehmen.

Der Buchsommer, der am 18. August endet, richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 16 Jahren. Unter den Büchern, die die Bautzener Kinderbibliothek dank der Fördermittel anschaffen konnte, sind spannende Romane ebenso wie Sachbücher, Liebesgeschichten oder Fantasy-Abenteuer. Also dürfte sogar für den größten Lesemuffel etwas dabei sein. Bei der Eröffnungsveranstaltung am Montagvormittag dabei waren Fünft- und Sechstklässler der Sorbischen Oberschule sowie die Klasse 6d des Melanchthon-Gymnasiums. Diese Klasse hatte sich am Schüler-Welttheatertag Ende März mit ihrem Erich-Kästner-Programm beteiligt. Der beliebte Dresdner Schriftsteller hätte in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag gefeiert. Und auch sein 45. Todestag wird in Jahr 2019 begangen.

Anzeige
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege

Die Abenteuer des Katers Winston

Da Erich Kästner viele Kinderbücher geschrieben hat, die zu echten Klassikern geworden sind, näherten sich die Sechstklässler ihm auf verschiedene Weise. Unter anderem berichteten sie, was sie bei einem Besuch im Kästner-Museum erlebten. Sie inszenierten aber auch fiktive Interviews mit dem Autor, der unter anderem solche unverwüstlichen Kinderbücher wie „Das fliegende Klassenzimmer“ oder „Das doppelte Lottchen“ geschrieben hat, die auch mehrfach verfilmt wurden. In die Theaterarbeit einbezogen waren alle 28 Schüler der Klasse 6d. Auch Marie Kaiser. Die Zwölfjährige ist seit vorigem Jahr Leserin der Kinder- und Jugendbibliothek. Ohne Bücher geht bei ihr nichts. Jeden Abend nimmt sie sich Lektüre zur Hand. Auf die Abenteuer des Katers Winston ist sie schon sehr gespannt. Schon die ersten Sätze aus diesem Buch, die Bibliotheksleiterin Kristin Lehmann vorlas, machten ihr Lust auf mehr. Schließlich sind die ersten Sätze wichtig dafür, ob ein Buch gelesen oder gleich wieder weggelegt wird. Und Marie kennt sich mit Katzen aus, schließlich hat sie selbst einen Leisetreter namens Lucie bei sich zu Hause in Kuppritz.

Bibliotheksleiterin Kristin Lehmann freut sich, dass es auch dieses Jahr wieder einen Buchsommer gibt. Diese Aktion sei ein Anreiz, in den Sommerferien zum Buch zu greifen. Natürlich hofft sie, damit auch neue Leser zu gewinnen, oder diejenigen, die lange nichts mehr gelesen haben, wieder zu aktivieren.

Die Teilnehmer am Buchsommer haben außerdem die Gelegenheit, aus zehn ausgewählten Titeln ihren Favoriten zu wählen. Sie können das Preisträgerbuch gewinnen, das dann am 13. September bekannt gegeben wird.

Mehr zum Thema Bautzen