merken

Dippoldiswalde

Hochwasserüberlauf  wird ausgebaut

An der Talsperre Malter wird eine neue Schussrinne benötigt. Für diese Arbeiten werden Firmen gesucht.

Die Talsperre Malter soll weiter ausgebaut werden. © Egbert Kamprath

Die Landestalsperrenverwaltung hat die Arbeiten für eine neue Schussrinne an der Talsperre Malter ausgeschrieben. Bis 18. April können sich interessierte Firmen bewerben Es geht darum, die Talsperre für den Fall vorzubereiten, dass ein Hochwasser kommt, welches die Augustflut 2002 noch einmal übertrifft. Damals ist das Wasser, das die Talsperre nicht mehr fassen konnte, durch den Überlauf davongeschossen. Die Rinne unterhalb der Staumauer wurden dabei beschädigt. Jetzt soll eine zweite Rinne gebaut werden, mit der deutlich mehr Wasser ohne Schaden abfließen kann als derzeit. Die vorhandene Rinne soll außerdem vertieft werden.

Die neue Schussrinne ist Teil des gesamten Ausbaus der Talsperre Malter, um sie für höhere Anforderungen an den Hochwasserschutz zu wappnen. Dazu gehörten bisher ein neuer Pegel, neue Technik zur Überwachung und Steuerung sowie ein Ausbau der Röhren im Grundablass. (SZ/fh)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.