merken
Hoyerswerda

Hochwertiges Mountainbike gestohlen

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Weißwasser. In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte an der Bahnhofstraße in Weißwasser ein Mountainbike der Marke Cube gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 1.150 Euro. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Rad. (ks/rgr)

Innerorts mit mehr als 100 Sachen unterwegs

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Groß Särchen. Polizisten haben am Donnerstag von 7.30 bis 12 Uhr die Geschwindigkeit auf der B 96 in Groß Särchen überwacht. Das Tempolimit beträgt an der Kontrollstelle die innerorts üblichen 50 km/h. Knapp 800 Fahrzeuge passierten die Messstelle. 50 waren zu schnell unterwegs, vier davon sogar deutlich schneller als erlaubt. Der Fahrer eines VW wurde mit 111 km/h gemessen. Er muss sich auf 480 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und drei Monate Fahrverbot einstellen. (ks/rgr)

Hoher Sachschaden durch Schmierereien

Hoyerswerda. Unbekannte haben zwischen Mittwoch und Donnerstag mehrere Schmierereien an Gebäuden an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda hinterlassen. Damit verursachten sie einen Schaden in vermutlich vierstelliger Höhe. (kk/rgr)

Drogentest reagiert positiv auf Cannabis und Kokain

Hoyerswerda. Ein 29-Jähriger befuhr am Freitag gegen 19 Uhr mit einem Audi Ostumfahrung von Hoyerswerda aus Richtung Kreisverkehr/B 97 kommend. Beim Linksabbiegen auf die S 108 in Richtung Lohsa geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Anschließend geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, ehe er schließlich in einer Einfahrt stehenblieb. Beim Fahrer reagierte ein freiwillig durchgeführter Drogentest positiv auf Cannabis und Kokain. Aufgrund des Verdachts einer Verkehrsstraftat erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (hs/rgr)

Misslungener Kupferkabel-Diebstahl

Mühlrose. Wachschutz-Mitarbeiter haben in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr bemerkt, dass sich Unbekannte Zutritt zum Gelände der Leag-Tagebauanlagen verschafft hatten. Es handelte sich um Diebe, die es auf Kupferkabel abgesehen hatten. So waren bereits rund 500 bis 600 Meter Kabel in handliche Stücke geschnitten worden. Vermutlich wurden die Unbekannten beim Abtransport gestört. Neben den Kabelstücken konnte die Polizei Tatwerkzeug sicherstellen. Es wurde Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro verursacht. (cf/rgr)

Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol

Wittichenau. Am Freitag wurde auf der Särchener Straße in Wittichenau eine Rauchentwicklung beobachtet. In der Folge kam die Feuerwehr zu Einsatz. Diese sperrte die Straße. Der 57-jährige Fahrer eines Nissan versuchte trotzdem, durch eine nur etwa 2,20 Meter breite Lücke hindurchzufahren. Dabei streifte er ein Einsatzfahrzeug und eine Hauswand und fuhr weiter. Polizisten trafen ihn wenig später zu Hause an. Sie bemerkten Alkoholgeruch in der Ausatemluft des Mannes. Ein Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille. Bei der angeordneten Blutentnahme setzte sich der Mann derart zur Wehr, dass die Maßnahme nur mit Zwang durchgesetzt werden konnte. Er muss sich wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (hs/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda