merken
Sachsen

Höchste Waldbrandgefahr in Sachsen

Die hohen Temperaturen sorgen für eine hohe Waldbrandgefahr in Sachsen. In der Hälfte des Landes gelten inzwischen hohe Warnstufen.

© Christoph Schmidt/dpa (Symbolbild)

Weiterführende Artikel

Hitze-Wochenende in Sachsen

Hitze-Wochenende in Sachsen

Hochsommerliche Temperaturen und Trockenheit machten Mensch und Natur zu schaffen. Jegliche Abkühlung war willkommen - sogar im Bergwerk

Sachsen: Heißester Tag des Jahres erwartet

Sachsen: Heißester Tag des Jahres erwartet

Der Hochsommer lässt nicht locker und beschert Sachsen eine Hitzewelle. Mancherorts gibt es nicht einmal in der Nacht Abkühlung.

Schwarze Elster in Sachsen ausgetrocknet

Schwarze Elster in Sachsen ausgetrocknet

Zwischen Hoyerswerda und dem Süden Brandenburgs fließt kein Wasser mehr. Auch in den Wasserspeichern in Sachsen ist die Situation angespannt.

Dresden (dpa/sn) - Mit Hitze und Trockenheit nimmt die Gefahr von Waldbränden in Sachsen weiter zu. In der Hälfte des Landes gelten inzwischen hohe Warnstufen. Auf der Gefahrenkarte des Staatsbetriebs Sachsenforst waren am Samstag der Landkreis Nordsachsen und südwestliche Teile des Landkreises Leipzig gar violett für die höchste Stufe 5 ausgezeichnet. Stufe 4 besteht für die Stadt Leipzig und gut die Hälfte des Landkreises Leipzig, die Landkreise Meißen, Zwickau und den Süden von Mittelsachsen sowie für Chemnitz und den Norden der Landkreise Bautzen und Görlitz.

Der Rest des Freistaates ist im mittleren Gefahrenbereich, in den Mittelgebirgen gilt Stufe 2. Laut Prognose der Experten wird sich die Situation bis Sonntag aber auch dort weiter verschärfen. (dpa)

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Mehr zum Thema Sachsen