merken

Hoffen auf den AMI-Schub

Die Autoindustrie hofft durch die Leipziger Autoshow AMI auf einen Konjunkturschub. Ob die Messe allerdings am Ende wirklich den Absatz ankurbelt, bleibt abzuwarten.

© dpa

Leipzig. Die internationale Automobilbranche erhofft sich nach dem Abflauen der schweren Krise von der Leipziger Automesse AMI einen kräftigen Schub. Deutschlands wichtigste Pkw-Messe 2014 sei „das Auto-Event Nummer eins“, sagte der Präsident des Verbandes der internationalen Kraftfahrzeughersteller VDIK, Volker Lange, am Freitag beim AMI-Pressetag. Sie werde als Präsentationsplattform für die deutschen und internationalen Markenhersteller deutliche Impulse setzen. Die AMI gibt es seit der großen Autokrise nur noch alle zwei Jahre im Wechsel mit der Frankfurter IAA. Damals hatte die Existenz der Leipziger Autoshow auf der Kippe standen.

Besucher der Automesse „Auto Mobil International 2014“ begutachten in Leipzig die hier präsentierten Fahrzeugmodelle von Opel.
Besucher der Automesse „Auto Mobil International 2014“ begutachten in Leipzig die hier präsentierten Fahrzeugmodelle von Opel. © dpa
Auch das neue M4 Cabrio von BMW wird auf der AMI gezeigt.
Auch das neue M4 Cabrio von BMW wird auf der AMI gezeigt. © dpa
Der neue Golf Edition von Volkswagen feiert auf der Automesse seine Weltpremiere.
Der neue Golf Edition von Volkswagen feiert auf der Automesse seine Weltpremiere. © dpa
Besucher begutachtenden neuen Audi TT, der auf der Messe Deutschlandpremiere feiert.
Besucher begutachtenden neuen Audi TT, der auf der Messe Deutschlandpremiere feiert. © dpa
Erstmals in Europa wird der Porsche Cayman GTS in Leipzig vorgestellt.
Erstmals in Europa wird der Porsche Cayman GTS in Leipzig vorgestellt. © dpa
Und auch der XL1, das 1-Liter-Auto von Volkswagen, wird auf der AMI präsentiert.
Und auch der XL1, das 1-Liter-Auto von Volkswagen, wird auf der AMI präsentiert. © dpa

„In diesem Jahr sind wir das Mekka der alternativen Antriebe“, betonte Lange. Die E-Mobilität stehe wie in den Vorjahren im Mittelpunkt der Messe. Zahlreiche Hersteller präsentieren ihre E-Mobile an herausragender Position. 14 Hersteller bieten innerhalb des Rahmenprogramms Probefahrten mit ihren Elektroautos an. Früheren Angaben des Kraftfahrtbundesamtes zufolge fahren derzeit in Deutschland 12.000 Elektroautos. Die Bundesregierung hält an ihrem Ziel fest, bis 2020 rund eine Million E-Fahrzeuge auf die Straßen zu bringen.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Für die ersten fünf Monate des Jahres rechnet Langes Verband mit 1,25 Millionen Neuzulassungen in Deutschland. Das wäre ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Europa erholten sich die Automärkte wieder. In den Nachbarländern Polen und Tschechien habe es in den ersten drei Monaten des Jahres zweistellige Zuwachsraten gegeben.

Weiterführende Artikel

So klingt Rolls-Royce

So klingt Rolls-Royce

Eine Probefahrt um die Leipziger Messe, die auf eine Fortsetzung der AMI hofft.

Vor zwei Jahren verzeichnete die AMI 286.000 Besucher. Verbandspräsident Lange wollte sich hier bei den Erwartungen nicht festlegen. Man müsse aber konstatieren, dass das Interesse an solchen Messen zurückgehe. Heutzutage könne sich jeder im Internet das Auto seiner Wahl konfigurieren. Bei der Messe sind 165 Unternehmen vertreten. Für das Publikum ist die Messe ab Samstag geöffnet. Sie dauert bis 8. Juni. (dpa)