merken

Bautzen

Hohe Waldbrandgefahr im Norden des Kreises

In einigen Bereichen des Landkreises Bautzen gilt aktuell die Gefahrenstufe vier. Die Lage in den Wäldern ist angespannt.

Die Brandgefahr in  den Wäldern ist hoch.
Die Brandgefahr in den Wäldern ist hoch. © dpa/David-Wolfgang Ebener

Bautzen. In einigen Teilen des Landkreises Bautzen herrscht wieder hohe Waldbrandgefahr. In den nördlichen Gemeinden gilt die Gefahrenstufe vier. Das geht aus einer Übersicht des Staatsbetriebes Sachsenforst vom Donnerstag hervor. Auch in den südlichen Gemeinden ist die Gefahrenstufe gestiegen, hier herrscht die Stufe drei, mittlere Gefahr. „Die Lage in den Wäldern ist derzeit sehr angespannt“, erklärt das Landratsamt auf Anfrage. „Der Blick auf die Waldbrandstatistik ergibt bereits 23 Brände in diesem Jahr. Im vergangenen Jahr waren es zu dieser Zeit erst 10.“

Anzeige
Wieder kunstvolle Pferdeshow in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

Im Landkreis Bautzen gibt es drei Waldbrandgefahrenklassen. Die Klasse A, die in Gebieten mit hoher Waldbrandgefahr gilt, umfasst den nördlichen Landkreis mit Sandböden und ausgedehnten Kiefernwäldern sowie geringen Jahresniederschlägen. Dort herrscht auch gerade die vergleichsweise höchste Gefahr im Landkreis. Ab der derzeit vorherrschenden Stufe vier empfiehlt der Freistaat, Waldgebiete aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. (SZ)