merken

Einbrüche in Zittau und im Oberland

In Zittau hatten Diebe eine Mobilfunkstation im Visier. In Ebersbach verschwand ein teures Fahrrad. Das ist der Polizeibericht vom Wochenende. 

Symbolfoto ©  dpa

Zittau. In ein leerstehendes Haus am Pistoiaer Weg in Zittau sind Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen eingebrochen. Das berichtet die Polizei. Der Einbruch in das leere Haus ist erst jetzt bemerkt worden. Auf dem Gebäude befindet sich eine Mobilfunkstation von Vodafone, wie die Polizei weiter informiert. Die unbekannten Einbrecher versuchten die Sicherheitstür zum Technikraum gewaltsam zu öffnen. Das ist ihnen nicht gelungen. Sie hinterließen jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Frisch und gesund in den Frühling starten

Von der Blutspende bis zum Live-Cooking: Fit werden bei den Görlitzer Gesundheitstagen

Ebersbach. In Ebersbach an der Oswald-Schmidt-Straße haben unbekannte Diebe ein Mountainbike gestohlen. Zwischen dem 14. März nachmittags und dem 15. März morgens sind die Diebe in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen und haben aus dem Keller das schwarz-weiße Cross-Bike der Marke „Conway MS729“ mit der Rahmennummer: YO1488004624 mitgenommen. Laut Angaben der Polizei hat es einen Wert von etwa 1.100 Euro. Die Kripo ermittelt auch in diesem Fall.

Spitzkunnersdorf. Unbekannte haben sich in Spitzkunnersdorf an der Dorfstraße Zutritt zu einem eingezäunten Grundstück verschafft. Wie die Polizei berichtet, schnitten die Kriminellen den Maschendrahtzaun auf. Bei dem Bungalow auf dem Grundstück hebelten sie die Eingangstür auf. Die Einbrecher durchwühlten die Laube und wurden fündig: technische Geräte sowie alkoholische Getränke nahmen sie mit. Das Diebesgut hat nach Polizeiangaben einen Wert von etwa 400 Euro. An der Bungalowtür entstand ein Schaden in Höhe von 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau