merken

Sebnitz

Hohnstein hebt Kitagebühren an

Vor allem für Krippenkinder  müssen Eltern mehr zahlen. Aber auch für die Stadt wird es teurer.

© Symbolfoto: C. Hübschmann

Ab dem 1. Januar 2020 müssen Hohnsteiner Eltern mehr für die Betreuung ihres Nachwuchses in Kindereinrichtungen bezahlen. Das geht aus der neuen Gebührenkalkulation der Stadt Hohnstein hervor.

 Ein Grund hierfür ist der insgesamt gestiegene Anteil der Personal- und Sachkosten an den Gesamtkosten, etwa durch den geänderten Personalschlüssel im Krippenbereich. Hier kommen auf eine Erzieherin fünf Kinder. Damit sind die Kosten für Krippenkinder am teuersten. Für die neunstündige Betreuung in der Krippe müssen künftig 209 Euro bezahlt werden, bislang waren es 184 Euro. Der Kindergartenplatz kostet ab Januar 109 Euro statt bisher 105 Euro. Und für eine sechsstündige Hortbetreuung werden 61 Euro statt bisher 59 Euro fällig.

Anzeige
Erlebnis-Shopping beim Herbstzauber

Der Herbst ist da und bringt den Zauber mit! Schönes für Haus und Garten gibt es vom 25. bis 27. Oktober im Schlosspark von Großharthau.

Gestiegen ist auch der Eigenanteil, den die Stadt Hohnstein leisten muss. Reichte 2017 noch ein Zuschuss in Höhe von 498.000 Euro, liegt der Eigenanteil im Jahr 2019 bereits bei 561.000 Euro. (SZ/aw)