merken

Hohnstein kann loslegen

Die Stadt bekommt Zuschüsse für die Turnhalle und die Kegelbahn. Auch an einer anderen Stelle geht es voran.

© dpa

Von Anja Weber

Hohnstein. Die Turnhalle der Konrad-Hahnewald-Grundschule in Hohnstein kann saniert werden. Die Stadt Hohnstein hat Fördermittel in Höhe von fast 74 000 Euro aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ für die Investitionen erhalten. Von dem Geld sollen die Sanitär- und Umkleidebereiche der Turnhalle saniert werden. Außerdem kann die Stadt jetzt auch die Fenster in der Kegelbahn Ulbersdorf erneuern lassen. Das Vorhaben wurde ebenfalls bestätigt. Der Zuschuss beträgt hier 11 250 Euro.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Ein weiteres Vorhaben, welches mithilfe des Investitionspaketes umgesetzt werden kann, beginnt in den Herbstferien. Da wird der Brandschutz in der Adolf-Tannert-Förderschule verbessert.

Darüber hinaus möchte die Stadt mithilfe des Programmes in zwei Zimmern der Grundschule neue Fußböden verlegen. Saniert wird benfalls die Decke im Lehrerzimmer. Dafür fehlen allerdings noch die Zuschüsse. Im Jahr 2018 sollen zu guter Letzt für etwa 15 000 Euro die elektrischen Anlagen im Sportlerheim Hohnstein saniert werden.

Die Stadt erhält Fördermittel in Höhe von insgesamt 271 500 Euro. Dazu kommt eine Investitionspauschale in Höhe von knapp 40 000 Euro. Die kann zur Finanzierung des Eigenanteils verwendet werden. Der beträgt insgesamt 90 500 Euro.