SZ + Sebnitz
Merken

Auf Hohnsteins Burg geben sich Politiker die Klinke in die Hand

Keine andere Burg in der Sächsischen Schweiz bekommt so viel Polit-Besuch. Begonnen hat alles im Sommer 2019. Wer seitdem schon da war und warum.

Von Anja Weber
 3 Min.
Teilen
Folgen
Torsten Herbst (Mitte) zusammen mit Landrat Michael Geisler (links) und Bürgermeister Daniel Brade bei dem Besuch auf Burg Hohnstein.
Torsten Herbst (Mitte) zusammen mit Landrat Michael Geisler (links) und Bürgermeister Daniel Brade bei dem Besuch auf Burg Hohnstein. © Daniel Schäfer

Hohnsteins Bürgermeister Daniel Brade (SPD) kann einen weiteren Haken auf der Einladungsliste für Burg Hohnstein setzen. FDP-Bundestagsabgeordneter Torsten Herbst hat die Burg besucht. Auch von ihm erwarten sich die Stadt und der Landkreis Unterstützung beim erklärten Ziel, die Burg Hohnstein zu sanieren. Vor ihm waren schon andere Politiker da. Burg Hohnstein dürfte damit wohl auch der Ort sein, in dem in letzter Zeit die meiste Politprominenz von Land und Bund zu Gast waren. Das hat aber auch einen besonderen Grund und der liegt nicht etwa in Spatenstichen oder Einweihungen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!