Sebnitz
Merken

Hohnstein: Highline-Fest startet mit Weltrekordversuch

Ein atemberaubendes Schauspiel erwartet die Besucher in Hohnstein. Spektakuläre Highlines spannen über den Dächern der Stadt und zwischen den Sandsteinfelsen.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Über den Dächern von Hohnstein spazieren am Wochenende wieder Slackliner. Schon am Freitag gibt es einen Höhepunkt.
Über den Dächern von Hohnstein spazieren am Wochenende wieder Slackliner. Schon am Freitag gibt es einen Höhepunkt. © Archiv/Thomas Türpe

Geübte Seilathleten reisen am 24. und 25. September nach Hohnstein, um auf schmalen Bändern in schwindelerregender Höhe zu balancieren. Bereits am Freitag (23.9) erwartet Neugierige ein erster Höhepunkt. Ab 17 Uhr beginnt der bekannte Slackliner Ruben Langer seinen Weltrekordversuch der längsten Human-Powered-Highline (Muskelkraft-Highline). Dabei wird versucht, ein Seil über dem Bärengarten nicht durch feste Ankerpunkte zu fixieren, sondern durch viele, möglichst starke Helfer. Wer ihn dabei tatkräftig unterstützt, kann sich auf Freibier freuen. Treffpunkt für die Helfer wäre 16.30 Uhr auf dem Markt. Dafür bitte festes Schuhwerk und Handschuhe mitbringen.

Am 24. und 25. September wird ab 11.30 Uhr der Markt von Hohnstein zur kreativen Kunstmeile und der Burggarten zur entspannten Familienlounge. Höhepunkte sind die Shows auf und über dem Hohnsteiner Markt. Das Team von Patrick von Bardeleben zeigt atemberaubenden Breakdance. Die Luftartistin Linda Sander wird mit ihrer Akrobatik in der Vertikalen und Ruben Langer bei seiner Highline-Performance alle ins Staunen versetzen. Termine für die beiden Marktshows sind Sonnabend ab 18 Uhr und Sonntag ab 15 Uhr. Eine Generalprobe mit Ruben Langer findet am Sonnabend bereits 14 Uhr statt.

Auf dem Markt entsteht mit den Künstlerinnen Anne Kern und Sabine Veit ein großes Straßenbild, wo sich alle Besucher beteiligen können. Wer möchte, kann mit ihnen auch beim Drucken kreativ werden. Fantasie ist bei der Keramikkünstlerin Stefanie Mathy gefragt. Mit ihr kann Keramik gestaltet und sogar direkt vor Ort gebrannt werden. "Fraeulein Fabelwesen" verzaubert den Markt mit wunderschönen Seifenblasen, was bei ihrer Mitmachstation selbst ausprobiert werden kann. Selbstverständlich wird auch getanzt: beim Tanzworkshop mit Patrick von Bardeleben am Samstag um 16 Uhr oder am Sonntag um 13 Uhr. Zum Mittanzen und Mitsingen lädt am Sonnabend auch die Band Seau Volant ihr Publikum ein. Am Sonntag erfrischt die Band TROjKA alle Besucher mit Weltmusik. Veranstalter ist die Stadt Hohnstein in Verbindung mit der Tourismusfördergesellschaft und der Burg Hohnstein. Das Ganze wird unterstützt von der Kulturstiftung des Freistaates, welche unter dem Programm "Kulturland 2022. Bühne Sachsen" auch Geld für solche Veranstaltungen zur Verfügung stellt.

Der Burggarten wird an beiden Festtagen zu einer Oase für die ganze Familie. Auf Slacklines in niedriger Höhe kann Balance geübt werden. Hüpfburg, Ponyreiten und Kinderschminken erfreuen unsere Kleinsten. Der Falkner Hans-Peter Schaaf ist wieder mit seinen beeindruckenden Greifvögeln da. Und natürlich darf auch der Hohnsteiner Kasper nicht fehlen. Das Figurentheater Cornelia Fritzsche gibt am Samstag um 15 Uhr und Sonntag um 14 Uhr Vorstellungen im Festzelt. (SZ/web)