merken
Sebnitz

Neue Buslinie ins Elbtal

Vom Tourismusboom im Elbtal hat Hohnstein bislang wenig abbekommen. Doch das soll sich ab kommendem Sommer ändern.

Die neue Buslinie von Hohnstein ins Elbtal wird mit der Nummer 254 bereits beim VVO geführt.
Die neue Buslinie von Hohnstein ins Elbtal wird mit der Nummer 254 bereits beim VVO geführt. © Steffen Unger

Das Kirnitzschtal ist proppevoll, in Bad Schandau tummeln sich die Touristen. Das ist nicht nur in diesem Sommer so gewesen. Entlang der Elbe befinden sich die klassischen Touristenorte in der Sächsischen Schweiz. Und von denen will auch die Burgstadt Hohnstein schon lange profitieren. Allerdings gab es da bislang so einige Hindernisse. Zum einen wurde die Kreisstraße von Hohnstein nach Bad Schandau, auch Sense genannt, mehrmals wegen Bauarbeiten gesperrt. Damit fehlte die direkte Anbindung ins Elbtal. Die ist inzwischen wieder hergestellt. Zum anderen war Hohnstein nie über den öffentlichen Nahverkehr mit dem Elbtal verbunden. Das soll sich nun ändern.

Bereits 2009 wurde im Hohnsteiner Stadtrat darüber diskutiert, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Hohnsteiner Ausflugslokale und Restaurants könnten künftig mehr von den Urlaubern aus Richtung Bad Schandau profitieren und umgedreht ebenso. Und wenn Hohnstein davon noch ein paar zusätzliche Tagesausflügler abbekommt, die bequem mit dem Bus anreisen und auch wieder zurückreisen können, wäre das sicherlich nicht verkehrt. Und umgedreht würde sich auch ein zusätzliches Angebot für die Touristen ergeben, die in Hohnstein nächtigen. Sie könnten ebenfalls ihr eigenes Fahrzeug stehenlassen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die Nummer der neuen Linie steht schon fest

In Hohnstein ist man nun einen Schritt weiter. Im neuen Fahrplanbuch des Verkehrsverbundes Oberelbe ist die neue Buslinie mit der Nummer 254 versehen. Sie soll während der Sommersaison täglich zwischen Bad Schandau, Hohnstein und der Bastei verkehren. Der Fahrplan der Linie wird vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung veröffentlicht. Dennoch freut man sich in Hohnstein über diesen Teilerfolg. Immerhin war es ein langer Weg bis hierhin.

Die Linie wurde schon vor zwei Jahren in den öffentlichen Nahverkehrsplan des Landkreises aufgenommen. Das war die Grundlage. Jetzt muss der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Liniengenehmigung noch bei der Landesdirektion formal beantragen. "Wir sind optimistisch, dass das neue Angebot zur Saison 2021 starten kann", sagt Hohnsteins Bürgermeister Daniel Brade (SPD).

Mehr Nachrichten aus Sebnitz, Neustadt, Hohnstein und Stolpen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz