merken
Bauen und Wohnen

Holen Sie den Urlaub nach Hause

Im Verlauf der Corona-Krise und der damit verbundenen Reisebeschränkung sind in diesem Jahr Urlaubsreisen in aufregende und exotische Länder in weite Ferne gerückt.

© Bild von martaposemuckel

Wer in diesem Sommer vielleicht darüber nachdenkt die Zeit anderweitig zu nutzen und vielleicht einfach mal grundlegend zu renovieren, könnte sich ja unsere Tipps zu Gemüte führen. Mit ein paar Tricks holen Sie sich im Handumdrehen den Urlaub in die eigenen vier Wände. Viele Menschen haben die letzten Wochen der Kontaktbeschränkung bereits genutzt um die eigene Wohnung, den Garten oder nur die Garage mal wieder auf Vordermann zu bringen.  

Farbe oder Tapete?

Die Renovierung ist beschlossene Sache. Das Wohnzimmer soll umgestaltet werden und in frischem Glanz erstrahlen. Ein neuer Einrichtungsstil wird ausgewählt, die passenden Möbel sowie eine frische Dekoration ausgesucht. Ein wichtiger Aspekt bei der Renovierung ist die Wandgestaltung. Es stellt sich oft die Frage, ob es reicht mit Farben den neuen Stil zu platzieren. Oder möchte man vielleicht eine bestimmte Szene aus seinem Urlaub jeden Tag aufs Neue in Erinnerung bringen, um in selbiger zu schwelgen? Entscheiden Sie sich für Farben, so bestehen unzählige Möglichkeiten dank zahlreicher Hersteller und möglicher Farbkombinationen. Mit Farben lassen sich verschiedene Stimmungen erzeugen oder verstärken. Sogar die Größe eines Raumes kann optisch verändert werden. Eine weitere Alternative ist beispielsweise die Verwendung von Fototapete. Mit einem tropischen Strandmotiv oder dem Blick auf Machu Picchu wird das Aufstehen deutlich angenehmer gestaltet. Auch die Gestaltung von Kinderzimmern lässt sich mit einer realistischen Fototapete vollziehen. Eine angesagte Comicfigur in Lebensgröße oder eine Szene aus dem Lieblingsfilm kann die Wand verzieren. 

Energie - Strom und Wärme in Sachsen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen

Wind- und Sonnenenergie sind unersetzlich für eine erfolgreiche Energiewende - hier informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Das Tapezieren

Was alles beachtet werden sollte, bevor Sie eine Tapete oder wie eben beschrieben, ein Großbild bzw. die Fototapete an die Wand bringen können und welche weiteren Schritte dafür nötig sind, wollen wir Ihnen nachfolgend mit auf den Weg geben.

  • Ist der Entschluss gefasst, die Wand zu tapezieren, muss zunächst die alte Tapete entfernt werden. Handelt es sich dabei um eine Vliestapete, ist die Arbeit schnell erledigt. Mit ein wenig mehr Arbeitsaufwand muss bei Papiertapeten gerechnet werden. Mit den obligatorischen Mitteln wie Sprühflasche und Spachtel sollte die Tapete restlos von der Wand entfernt werden.
  • Im Anschluss werden die Unebenheiten ausgeglichen und vorhandene Löcher mit Spachtelmasse gestopft.
  • Bevor die Tapete aufgebracht wird, sollte die Wand sauber und trocken sein.
  • Die Raumtemperatur sollte bei ca. 20°C liegen und Zugluft muss unbedingt vermieden werden.
  • Beim Verkleben einer Motiv-/ Fototapete können die Bögen der Tapete können nun auf einer freien Fläche, zum Beispiel dem Boden, verteilt werden, um die Zusammensetzung des Motivs zu überprüfen.
  • Unter Umständen kann es hilfreich sein, Hilfslinien an die Wand zu zeichnen.
  • Der Kleister sollte nach Herstellerangaben angerührt werden.
  • Die Bögen können auf einem Tapeziertisch oder einer anderen ebenen Fläche eingekleistert werden.
  • Nach einigen Minuten Einweichzeit können die Bögen an die Wand gebracht, ausgerichtet und mittels Andruckroller festgedrückt werden. Dabei immer von der Mitte ausgehen, um die Luftblasen zu entfernen.
  • Sind die einzelnen Bögen an der Wand, muss alles nur noch trocknen. Hierbei ist Zugluft unbedingt zu vermeiden.

Wer sich für die Umgestaltung der eigenen vier Wände entscheidet und dieses Kalenderjahr nicht in die Ferne reisen kann, sollte vielleicht wirklich überlegen, den Urlaub mit einem schönen Urlaubsmotiv an der Wand nach Hause zu holen. Mit ein wenig Eigenleistung lassen sich so in wenigen Schritten ein frisches neues Wohngefühl zuhause schaffen.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur H. Specht.

Mehr zum Thema Bauen und Wohnen