merken

Riesa

Hort-Außenstelle startet

Ab dem neuen Schuljahr wird ein Teil der Kinder im BBZ betreut. Wie lange das so bleibt, ist offen. 

Schon 2017 zogen die Grundschüler in das ehemalige BBZ um, weil die Schule in der Lindenstraße saniert werden musste. Jetzt wird ein Teil der Hortkinder dort betreut.
Schon 2017 zogen die Grundschüler in das ehemalige BBZ um, weil die Schule in der Lindenstraße saniert werden musste. Jetzt wird ein Teil der Hortkinder dort betreut. © Archiv Eric Weser

Strehla. Die Erweiterung des Strehlaer Grundschulhorts in das ehemalige Verwaltungsgebäude des Berufsbildungszentrums (BBZ) an der Hugo-Haase-Straße war lange geplant. Auf Nachfrage erklärte die Stadt, dass die Nutzung der Außenstelle mit Beginn des Schuljahres 2019/20 geplant sei, also kommende Woche. 

Dann sollen dort 63 Kinder betreut werden. Insgesamt würden ab dem neuen Schuljahr 150 Kinder von zehn Erziehern, inklusive der Leiterin, in Strehlas Hort betreut, dessen Haupträume sich im Hortgebäude auf dem Grundschulgelände befinden. Wie lange die Außenstelle genutzt wird, könne man momentan noch nicht sagen, so die Stadt.  

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Die zuletzt schon zeitweise von der Grundschule genutzten Räume im BBZ waren laut Stadt entsprechend gesetzlicher Vorgaben hergerichtet worden. Geschätzte Kosten: rund 50.000 Euro, inklusive Möblierung. (SZ)