merken
Hoyerswerda

Alles, was des Sammlers Herz begehrt

Sammler wurden in der Lausitzhalle fündig.

Wilfried Duy (links), Präsident des Numismatischen Vereins, empfing als Ehrengäste der Großen Sammlerbörse in der Hoyerswerdaer Lausitzhalle Repräsentanten des Schaubek-Verlages: Norbert Wittwer, (Betriebsleiter), Dorit Gottwald und Florian Gottwald.
Wilfried Duy (links), Präsident des Numismatischen Vereins, empfing als Ehrengäste der Großen Sammlerbörse in der Hoyerswerdaer Lausitzhalle Repräsentanten des Schaubek-Verlages: Norbert Wittwer, (Betriebsleiter), Dorit Gottwald und Florian Gottwald. © Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Am Sonnabend hielten die Hoyerswerdaer Numismatiker in der Lausitzhalle Sammlerbörse – eine der wenigen solchen Veranstaltungen derzeit deutschlandweit und daher auch gut besucht; von Händlern und Gästen gleichermaßen. Ehrengast war der Schaubek-Verlag aus Leipzig-Markranstädt, der Zubehörspezialist für alles, was Sammler brauchen. Unter anderem fertigt er die Klarsicht-Acryl-Kapseln für die im November erscheinende deutsche 25-Euro-Weihnachtsmünze „Christi Geburt“ (die erste deutsche „Tellerprägung“, also mit einer zwecks größerer Detailliertheit vertieften Münz-Oberfläche). Hübsches Extra der Schaubek-Kapseln für diese Münze: Sie haben ein Öhr, auf dass man sie per durchgezogenem Faden an den Weihnachtsbaum hängen kann. (JJ)

Die nächsten Sammlerbörsen in der Lausitzhalle finden am 23.10. und 4.12. statt.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Mehr zum Thema Hoyerswerda