SZ + Hoyerswerda
Merken

Altech baut an seinem Versuchswerk

In Pumpe wird jetzt die Technik zur Herstellung neuartigen Anoden-Materials installiert.

Von Mirko Kolodziej
 4 Min.
Teilen
Folgen
Altech-COO Carsten Baumeister (rechts) bespricht den aktuellen Stand des Anlagen-Aufbaus mit Alessandra Fabbri (links) und Andree Schäfer (Zweiter von links) von der Firma Küttner sowie Sven Schulze (Zweiter von rechts) vom Unternehmen Weber.
Altech-COO Carsten Baumeister (rechts) bespricht den aktuellen Stand des Anlagen-Aufbaus mit Alessandra Fabbri (links) und Andree Schäfer (Zweiter von links) von der Firma Küttner sowie Sven Schulze (Zweiter von rechts) vom Unternehmen Weber. © Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. Stellen Sie sich ein Sandkorn vor, das mit einer Hülle aus einem anderen Stoff zu ummanteln ist! In diesen Bereichen von Mikro- und Nanometern bewegt sich ein Vorhaben der Altech Industries Germany GmbH in Schwarze Pumpe. Die Materialpartikel, aus denen Anoden für Fahrzeug-Akkus bestehen, sollen einen Überzug aus Aluminiumoxid bekommen, um die Energiespeicher langlebiger und leistungsfähiger zu machen. Altech hat seiner Erfindung den Namen Silumina Anodes gegeben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!