merken
Hoyerswerda

Der Einzugstermin rückt immer näher

Dieser Tage konnten sich künftige Bewohner im Neubau am Haus Rosengarten in Hoyerswerda umschauen.

Der Dreigeschosser bietet Platz für 18 Zweiraum-Appartements und 44 vollstationäre, möblierte Einzelzimmer.
Der Dreigeschosser bietet Platz für 18 Zweiraum-Appartements und 44 vollstationäre, möblierte Einzelzimmer. © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Hoyerswerda. Die Nachfrage für seniorengerechten Wohnraum und vollstationäre Heimplätze nimmt stetig zu. Um den Bedarf und die Angebote gezielt optimieren zu können, entschied sich die Diakonie Libera, ehemals Diakonie Sozialwerk Lausitz, bereits im Jahre 2017 für einen Neubau am Haus Rosengarten an der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda. Im August 2019 begannen die Baumaßnahmen für das neue Gebäude. Es handelt sich um eine Millionen-Investition der Diakonie Libera.

Anzeige
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen

Der neue „ValiKom Transfer“ - Alle Verfahren der IHK Dresden und Handwerkskammer Dresden wurden bisher erfolgreich beendet!

Das Konzept ist im Stadtgebiet einzigartig und verbindet gleich mehrere Bereiche in einem Haus. So sind neben einem ambulanten Pflegedienst, auch Tagespflege sowie Service-Wohnen und vollstationäre Pflegeplätze beheimatet. Die einzelnen Bereiche sind mit einem Fahrstuhl erreichbar.

In der ersten und dritten Etage des Neubaus entstehen 18 Zweiraum-Appartements in verschiedenen Größen von 41 bis 80 Quadratmeter. Alle Wohneinheiten verfügen über große Fenster, ein modernes Badezimmer, eine Wohnküche mit voll ausgestatteter Küchenzeile und einen großzügigen Balkon. Jede Wohnung hat einen Hausnotruf, der direkt mit der Pflegestation des Hauses Rosengarten verbunden ist.

Das sogenannte Service-Wohnen erbietet Paaren sowie alleinlebenden Menschen genug Platz für individuelle Wohnraumgestaltungen. Den Alltag können die Mieter zusammen in Gemeinschaftsräumen oder auch individuell allein genießen. Zudem besteht die Möglichkeit, weitere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen wie beispielsweise das Angebot der Tagespflege, hauswirtschaftliche Unterstützungen und Speisenversorgung.

In der mittleren Etage des Gebäudes sind 44 vollstationäre, möblierte Einzelzimmer entstanden. Diese haben eine Größe zwischen 14 und 20 Quadratmetern. Sie sind mit eigenem Sanitärbereich ausgestattet. Wohnküchen, Speisesaal und Rosenzimmer können für gemeinschaftliche Aktivitäten genutzt werden. Betreut werden die Bewohner nach dem MonteSenior- Konzept, um ihnen ein möglichst freies und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Fertigstellung und Eröffnung des Neubaus waren ursprünglich Anfang 2021 geplant gewesen. Die Corona-Pandemie brachte diesen Zeitplan durcheinander. Der nun anvisierte Termin für die Fertigstellung des Service-Wohnens ist der 1. Februar (Stand Anfang Dezember).In den zurückliegenden Tagen konnten sich die künftigen Mieter bereits eine fertiggestellte Musterwohnung anschauen, natürlich etappenweise und unter Einhaltung aller vorgeschriebener Hygiene-Maßnahmen. Darunter waren zwei Schwestern, die im Auftrag ihrer Mutter eine Ein-Raum-Wohnung besichtigten. Schnell war den beiden Töchtern klar, dass die geplante Wohnung nicht den Vorstellungen ihrer Mutter entsprechen würde. Also wurde kurzerhand umdisponiert. Nun wird es ein größeres Appartement werden, in dem genug Stellflächen für die neue Wohnungseinrichtung vorhanden sein wird. „Hier wird sich unsere Mutter sicher wohlfühlen“, sind beide Schwestern überzeugt.

„Es gibt jetzt schon über 80 Interessenten. Die Nachfrage ist enorm. Wir freuen uns, dass unser Angebot so gut angenommen wird“, erklärt Ines Heym von der Gebäudeverwaltung der Diakonie Libera. Und Anja Vogler von der Öffentlichkeitsarbeit fügt hinzu, dass die Trägereinrichtung auf der Suche nach Fachkräften ist. „Bei Interesse bitte einfach bei der Diakonie Libera bewerben“, so Anja Vogler. Der Träger hat seinen Hauptsitz in Görlitz und betreibt in Hoyerswerda das Laurentiushaus im WK X und das benachbarte Hellen Keller Haus, sowie die Kita „Nesthäkchen“ und das „alte“ sowie neue Gebäude im „Rosengarten.“

Im Neubau am Haus Rosengarten an der Alten Berliner Straße wird fleißig gewerkelt.
Im Neubau am Haus Rosengarten an der Alten Berliner Straße wird fleißig gewerkelt. © Foto: Silke Richter

Mehr zum Thema Hoyerswerda