merken
Hoyerswerda

Erster Teil der Erneuerung abgeschlossen

Pflaster wurde verlegt und Asphalt folgt an der Südstraße.

Wer aus Richtung Lausitzbad die Südstraße überquert, findet auf der WK-V-Seite nun keine Stolperfallen mehr. Der anschließende Weg (links) ist nun dran.
Wer aus Richtung Lausitzbad die Südstraße überquert, findet auf der WK-V-Seite nun keine Stolperfallen mehr. Der anschließende Weg (links) ist nun dran. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Pflaster-Verleger sind schon fertig, nun sind die Asphaltbauer an der Reihe. Ende September hatten gegenüber dem Lausitzbad an der Kreuzung Südstraße / Külzstraße die Arbeiten zur Sanierung des recht buckeligen Geh- und Radwegbereichs begonnen. Die Fläche war über die Jahre immer wieder ausgebessert worden, und immer wieder hatte man dafür anderes Material verwendet. Jetzt ist dieser Flickenteppich Geschichte. Verlegt wurden Betonpflaster sowie zwischen Gehweg und Radweg Granitkleinpflaster für einen sogenannten Taktilstreifen. Dieser ist als Erleichterung für Menschen mit schweren Sehbehinderungen gedacht.

Jetzt folgt noch unmittelbar im Anschluss an dieses Areal die Erneuerung des Geh- und Radweges, der parallel zur Südstraße in Richtung Bautzener Allee führt. Laut Rathaus wird in Kaltbauweise eine neue Verschleißschicht aufgebracht. An Stellen mit Rissen und Löchern verlegt man vorher eine Armierung. Die Stadt verspricht, alle Anschlüsse zu Übergängen und Wegen in der Höhe anzupassen.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda