SZ + Hoyerswerda
Merken

Finn thront auf dem Spitzenplatz

In der Vornamenstatistik des Standesamtes Hoyerswerda für das Jahr 2022 gibt es bei den Mädchen sieben Siegerinnen.

Von Ralf Grunert & Matthias Klaus
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das sind die am häufigsten gewählten Vornamen bei den Mädchen und bei den Jungs, deren Geburt 2022 im Standesamt Hoyerswerda beurkundet wurde.
Das sind die am häufigsten gewählten Vornamen bei den Mädchen und bei den Jungs, deren Geburt 2022 im Standesamt Hoyerswerda beurkundet wurde. © Foto: stock.adobe.com/Franka Schuhmann

Hoyerswerda. Das Wechselspielchen an der Spitze der Hitliste der beliebtesten Vornamen geht in Hoyerswerda munter weiter. Ella, im Jahr 2021 mit neun Nennungen um Längen vorn, wurde 2022 nur noch dreimal gewählt. Allerdings reichten diesmal fünf Nennungen für den Spitzenplatz. Den teilen sich dafür gleich sieben Mädchennamen (siehe Kasten rechts). Für den 2021er Sieger Theodor ging es von sieben auf zwei Nennungen herunter. Finn dagegen katapultierte sich ganz nach oben. Immerhin neunmal entschieden sich Eltern für diesen Vornamen. Im Vorjahr hatte er in der Schreibweise „Fynn“ mit sechs Nennungen schon mal Höhenluft geschnuppert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!