merken
Hoyerswerda

15.000 Euro am Telefon ergaunert

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Wittichenau. 15.000 Euro haben Kriminelle jetzt vom Konto einer Frau abgehoben. Dabei haben sie zu einer neuen Masche gegriffen, sagt Polizeisprecherin Anja Leuschner. Die Geschädigte war am Montag von einem vermeintlichen Bankmitarbeiter angerufen worden. Der schilderte, dass es vom Konto der Frau eine unberechtigte Transaktion gegeben hätte, die zurückgebucht werden soll. Dazu würde er eine im Internetbanking verwendete Transaktionsnummer, Tan genannt, benötigen. Die Frau nannte ihm eine. Als die Frau das Konto kurze Zeit später kontrollierte, entdeckte sie statt der Rückbuchung Abbuchungen in Höhe von 15.000 Euro. Die Polizei warnt: „Diese Nummern sind ausschließlich für Sie selbst geeignet. Geben Sie diese auf keinen Fall an Unbekannte am Telefon weiter. Sie gewähren dem Anrufer damit uneingeschränkten Zugriff auf Ihr Konto.“ (SZ)

Siebenjähriges Kind angefahren

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Spreetal/OT Spreewitz. Am Montagmorgen ist es in Spreewitz zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein 7-jähriges Mädchen verletzt wurde. Eine VW-Lenkerin befuhr gegen 7.20 Uhr die Siedlung, als das Kind plötzlich von rechts nach links über die Straße und vor das Auto der Frau lief. Die 65-Jährige versuchte laut Polizei durch eine Vollbremsung den Zusammenstoß zu verhindern, kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand. Das Mädchen kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Die VW-Lenkerin blieb unverletzt. Der Sachschaden an dem VW Up belief sich auf circa 500 Euro.

Fahrrad aus Fahrradbox verschwunden

Hoyerswerda. Unbekannte Fahrraddiebe haben zwischen Sonntagabend und Montagmittag an der Spremberger Straße zugeschlagen. Sie stahlen aus einer Fahrradbox ein 28-Zoll-Herrenfahrrad der Marke Giant. Nach dem grauen Trekkingbike im Wert von rund 550 Euro wird gefahndet. Der Kriminaldienst ermittelt. (al/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda