merken
PLUS Hoyerswerda

20.000 Euro für die Aufwertung der Lohsaer Ortsteile

Der Gemeinderat hat beschlossen, wie das Geld verwendet wird. Die Realisierung soll zeitnah erfolgen.

© Symbolfoto: Uwe Schulz

Lohsa. Die Gemeinde Lohsa will die 2021 vom Freistaat Sachsen gewährte Pauschale von 70.000 Euro zur Stärkung des ländlichen Raumes gezielt einsetzen. Einstimmig hat der Gemeinderat jetzt die Verwendung der Mittel beschlossen. Ursprünglich sollten die 70.000 Euro vollständig für die Unterhaltung der Gewässer verwendet werden. Die Gemeinde erhält jedoch einen Lastenausgleich. Sie will jetzt nur noch 50.000 Euro aus der Pauschale für die Gewässer-Unterhaltung einsetzen. Somit stehen den sieben Ortschaften der Gemeinde Lohsa insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung. Die Summe wurde auf alle 15 Ortsteile gleichermaßen aufgeteilt.

Für Lohsa stehen rund 1.300 Euro bereit. Der Spielplatz am Penny-Markt erhält eine Seilrutsche. Für Driewitz / Lippen stehen rund 2.900 Euro bereit. Eingesetzt wurden sie bereits für die Wetterschutzhütte mit Massivholztisch – aufgestellt am Gedenkstein „Geographischer Mittelpunkt des sorbischen Siedlungsgebietes in Sachsen“. Für Koblenz / Groß Särchen wiederum stehen rund 2.600 Euro bereit. Beantragt hatte der Ortschaftsrat drei wesentliche Maßnahmen. In Koblenz geht es um die Aufwertung des Denkmals für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges. Es steht in einer gärtnerisch gestalteten Anlage in der Mortkaer Straße. Die Maßnahme umfasst unter anderem die Erneuerung der Zaunanlage, die Pflasterung, die Schaffung von Sitzgelegenheiten und das Aufstellen einer Informationstafel. Für Groß Särchen vorgesehen ist die Errichtung einer Tischtennisplatte im Park an der Mühlstraße. Für die Spielvereinigung Knappensee, speziell für die Jüngsten (die Kids und Bambinis), sollen Bälle, Balltaschen, Slalomstangen für den Hindernis-Parcours und Hütchen beschafft werden.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Für Weißkollm / Riegel / Tiegling / Dreiweibern stehen rund 13.200 Euro bereit. In Dreiweibern soll der Pavillon am See verschönert werden. Er erhält eine Regenrinne, einen Holztisch und drei Fahrrad-Bügel. In Riegel erhält der Ortsverein das Geld zur Anschaffung eines Holzkohlegrills, eines Freischneiders, einer Volleyball-Anlage und der Bestuhlung der Trauerhalle. In Tiegling soll der Dorfplatz verschönert werden. Beschafft werden dafür zwei Garten-Sitzbänke und drei Pflanztröge, ein Kleinfeld-Tor für Fußball und fünf Bierzelt-Garnituren. Weißkollm erhält zwei überdachte Sitzgruppen am Schlossteich und an der Fischtreppe. Möglichst noch dieses Jahr sollen alle Maßnahmen realisiert werden.

Mehr zum Thema Hoyerswerda