Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Arbeits-Druck im Kindergarten

Der sächsische Kultusminister Christian Piwarz reagiert auf einen Brief aus Schwarzkollm mit einem Besuch im Dorf.

Von Mirko Kolodziej
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Minister Christian Piwarz, Bürgermeister Mirko Pink, Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh und Kita-Chefin Birgit Leonhardt beim Rundgang in der Kita Krabat.
Minister Christian Piwarz, Bürgermeister Mirko Pink, Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh und Kita-Chefin Birgit Leonhardt beim Rundgang in der Kita Krabat. © Foto: Mirko Kolodziej

Schwarzkollm. Zwei Themen standen am Freitag im Mittelpunkt eines Besuches von Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) in Hoyerswerda. Zunächst informierte er im Domowina-Haus in der Dresdener Straße gemeinsam mit der zuständigen Ministeriums-Referentin Kerstin Wittig den parlamentarischen Beirat der Stiftung für das sorbische Volk über die Bemühungen, ausreichend Personal für den Sorbisch-Unterricht bereitzustellen. „Es ist jetzt auf niedrigem Niveau in Ordnung, aber der Bedarf bleibt“, lautete Piwarz’ Zusammenfassung.

Ihre Angebote werden geladen...