merken
Hoyerswerda

Bahnsteigunterführung wird neu gebaut

Der jetzige Tunnel wird zugeschüttet.

© Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Hier, westlich vom Bahnhofsgebäude, soll die neue Unterführung zum Erreichen der Bahnsteige entstehen. Die Bahn will den jetzigen Tunnel zuschütten lassen. Darüber informiert die Stadtverwaltung in der Antwort auf eine Anfrage von CDU-Stadträtin Dr. Gitta Kaltschmidt. Das Rathaus beruft sich auf eine von der Bahn AG vorgestellte Vorplanung. Wahrscheinlich hat die geplante Verlegung einerseits damit zu tun, dass in der aktuellen Unterführung trotz zahlloser Versuche regelmäßige Vernässungen nicht in den Griff zu bekommen sind. Andererseits befindet sich der Treppenabgang direkt an der Hinterseite des inzwischen privatisierten Empfangsgebäudes. Die Bahn bleibt laut Stadt dabei, dass es einen barrierefreien Bahnsteigszugang geben soll. Das bedeutet, dass außer Treppen auch Aufzugstechnik vorgesehen ist. Die Terminplanung geht weiter von einem Baubeginn im Jahr 2024 aus.

Anzeige
Dynamische Verstärkung gesucht
Dynamische Verstärkung gesucht

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen motivierte Immobilienkaufleute (m/w/d) für die Verwaltung ihrer Objekte.

Mehr zum Thema Hoyerswerda