merken
Hoyerswerda

Baupause soll jetzt enden

Die Baufirma hat bis Ende Oktober Zeit.

© Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda/Zeißig. Etwas ratlos registrierte man im Hoyerswerdaer Ortsteil Zeißig, dass zwar ein Teil der Fahrbahn erneuert wurde, im parallel verlaufenden Gehweg aber nur der Altbelag aufgebrochen wurde. Seitdem passierte hier nichts mehr. Seitens der Stadt Hoyerswerda verweist man darauf, dass die beauftragte Firma für das gesamte Bauvorhaben bis Ende Oktober Zeit hat. Und in dieser Frist obliegt es der Firma wann sie was tut oder eben auch nicht. So könne es auch einmal aus organisatorischen Gründen zu Baustellenstillstandszeiten oder -unbesetzungen kommen. Der weitere Asphalteinbau ist übrigens ab dem heutigen Mittwoch geplant. In Abhängigkeit der Witterung, so leitet Rathaus-Sprecher Christian Hoffmann die Erkenntnis der Bauverwaltung weiter, wird dabei kurzfristig über die Reihenfolge des Asphalteinbaus im nächsten Bauabschnitt (ehemals Bahnübergang und Schmiedeweg) bzw. im straßenbegleitenden Gehweg entschieden.

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Mehr zum Thema Hoyerswerda