Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Bernhard Brink begleitet Backwaren-Bestell-Begehren

Wer die Bäckerei Dreißig anruft und nicht direkt bei seinem gewünschten Gesprächspartner landet, hört in der Warteschleife eine Firmen-Hymne.

Von Uwe Jordan
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Bäckerei-Dreißig-Filiale in der Hoyerswerdaer Albert-Einstein-Straße 30 a hat in der Faschingszeit die Pfannkuchen-Alternative „Funkuchen“ (Spaßkuchen).
Die Bäckerei-Dreißig-Filiale in der Hoyerswerdaer Albert-Einstein-Straße 30 a hat in der Faschingszeit die Pfannkuchen-Alternative „Funkuchen“ (Spaßkuchen). © Foto: Uwe Jordan

Dann klingt es poppig-rockig: „Wir sind die Bäckerei Dreißig / Wir sind die Besten weit und breit / Egal, ob Brot, ob Brötchen, ob Hochzeitstorte ...“ Wir sprachen mit Kerstin Schiller von der Öffentlichkeitsarbeit der Backwarenkette mit Hauptsitz Guben.

Frau Schiller: Wer hatte die Idee zu solch einer Firmen-„Hymne“?

Herr Peter Dreißig, der Inhaber und Geschäftsführer, hatte die Idee, als er in einer anderen Firma zu Gast war und diese auch eine eigene „Hymne“ hatten. Die Idee entstand 2009 anlässlich des 100. Betriebsjubiläums der Bäckerei Dreißig.

Wer hat sie komponiert und getextet?

Komponiert wurde das Lied von Kurt Kokus aus Köln, der der Manager von Jürgen Drews war und mit vielen deutschen Stars wie Helene Fischer, Andrea Berg oder Costa Cordalis auf der Bühne stand.

Ist geplant, die Tüten für Ihre Backwaren mit dem Lied und/oder dem Konterfei des Interpreten zu verzieren?

Nein.

Wie sind Sie zu Bernhard Brink gekommen?

Familie Dreißig hört gern Bernhard-Brink-Lieder, und nach dem Einfall von Herrn Peter Dreißig stellten sie ihm eine Anfrage.

Gibt es das Lied auch auf CD?

Nein, aber in einer MP3-Version.

Wird das Lied anderweitig eingesetzt, also erklingt es in den Filialen/bei Firmenfesten?

Vor Corona-Zeiten wurde das Lied auch auf Firmenfesten gespielt, was hoffentlich bald wieder möglich sein wird. Schließlich feiern wir dieses Jahr 111 jähriges Jubiläum.

Wie haben Sie Bernhard Brink „entlohnt“ – mit einem Extraposten frischer Backwaren oder gar einem Lebenszeit-Abonnement auf Brot und Brötchen?

Da er in Berlin wohnt, ist ein Lebens-Abonnement schwierig zu realisieren gewesen, aber er erhielt frische Backwaren und kräftigen Applaus bei der 100-Jahr-Feier.

Gibt es spezielle Bernhard-Brink-Bankwaren, wie etwa Heinos Nusstorte?

Nein, aber das ist eine sehr gute Idee.

Wo haben Sie in Hoyerswerda und im Umland „Dreißig“-Filialen?

Hoyerswerda hat drei Filialen, davon ein Café, sowie eine Filiale in Lauta und Lohsa.

Was ist in der Faschingszeit ein besonders gefragtes „Dreißig“-Backwerk?

Traditionelle „Funkuchen“ in verschiedenen Variationen. Dieses Jahr gibt’s Funkuchen, der mit Blaubeer-Sahne gefüllt ist. In der Weihnachtszeit sind es unsere besonderen Stollen-Tropfen und natürlich unser traditioneller Butterstollen.