merken
Hoyerswerda

Betrüger wieder aktiv in der Region

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda/Weißwasser. Am vergangenen Freitag haben Betrüger einen Mann aus Weißwasser um knapp 6.000 Euro gebracht. Die Unbekannten riefen den 48-Jährigen an und gaben sich als Servicemitarbeiter einer Frankfurter Bank aus. Sie müssten angeblich ein Sicherheitsupdate durchführen und benötigten die Zugangsdaten für das Online-Konto. Diese übermittelte der ahnungslose Mann und gab zudem den Geldbetrag und die TAN über seinen Generator ein. Am Dienstag verzeichnete die Polizei acht weitere Betrugsversuche, vor allem im Raum Hoyerswerda und Bautzen. In Hoyerswerda meldeten sich Betrüger bei drei Rentnerinnen im Alter von 80, 83 und 88 Jahren. Die Anrufer gaben sich in allen Fällen als Enkel aus. Die Seniorinnen erkannten jedoch an den Stimmen, dass es sich nicht um ihre Angehörigen handelte. Es entstand kein Schaden. (fs/US)

Diebe im Einkaufsmarkt

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Lauta. Am Dienstag haben Bürger der Polizei zwei Diebstähle angezeigt, die sich in einem Einkaufsmarkt an der Senftenberger Straße ereignet haben. Eine 72-jährige Frau wurde demnach am frühen Samstagmittag bestohlen, als sie ihre Einkäufe erledigte. Sie gab an, von einem schlanken Mann im Alter von etwa 30 Jahren bedrängt worden zu sein. Er interessierte sich auffällig für die Waren, die die Geschädigte in der Hand hielt. Später stellte sie fest, dass ihr Portmonee fehlte. Die Ermittler vermuten, dass der Mann die Geldbörse während des Ablenkungsmanövers aus ihrer Handtasche zog und verschwand. Der Frau fehlten neben rund 105 Euro Bargeld auch die Krankenkassenkarte und Personalausweis. Am Dienstagvormittag meldete sich dann eine weitere Geschädigte telefonisch bei der Polizei. Sie gab an, dass eine ihr unbekannte Frau im selben Markt 100 Euro aus ihrem Portmonee gestohlen hatte. Die Geldbörse legte die Diebin anschließend wieder zurück in den Einkaufswagen.

Papiercontainer brennt

Wittichenau. In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte einen Papiercontainer Am Bahnhof in Wittichenau in Brand gesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Wittichenau löschte die Flammen. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. (red/US)

Stadt stellt kaum Corona-Verstöße fest

Hoyerswerda. In den ersten 20 Tagen des Jahres waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt 16 Mal unterwegs, um die Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung des Landes Sachsen zu kontrollieren. Wie das Rathaus auf Anfrage wissen lässt, waren dabei fünf der Streifengänge gemeinsame Touren mit der Polizei. Es werde vor allem das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen kontrolliert. Dabei habe es bisher keine signifikanten Fälle gegeben; in der Regel seien die Bürgerinnen und Bürger einsichtig. Seit Jahresbeginn sei es nur in einem Fall erforderlich gewesen, einen Verstoß gegen die Maskenpflicht zur Bearbeitung in einem Ordnungswidrigkeitsverfahren ans Landratsamt Bautzen weiterzuleiten. Unabhängig davon agiert zusätzlich die Polizei, die zum Beispiel am Montag Anzeigen geschrieben hat, weil zwei Männer nach Beginn der in Sachsen ab 22 Uhr geltenden Ausgangssperre am Bürgerzentrum beim Alkoholkonsum angetroffen wurden. (MiK)

Mehr zum Thema Hoyerswerda