Hoyerswerda
Merken

Bronzeplatz für Hoyerswerdaer Team

Das Tischtennis hat, wie viele Sportarten (außer dem Fußball), seine „Corona-Saison“ schon vor geraumer Zeit beendet.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Ersatzmann Paul Bartosch schlug sich beim TTC Hoyerswerda wacker – beim Auswärtssieg in Bautzen steuerte er zwei Punkte bei.
Ersatzmann Paul Bartosch schlug sich beim TTC Hoyerswerda wacker – beim Auswärtssieg in Bautzen steuerte er zwei Punkte bei. © Foto: Werner Müller

Bezirksliga

MSV Bautzen 04 II 6
TTC Hoyerswerda I 9

Anzeige
Du brauchst einen Jobwechsel? Werde hier fündig!
Du brauchst einen Jobwechsel? Werde hier fündig!

Finde heraus, welche Top Unternehmen im Landkreis Görlitz diese Woche neue attraktive Stellen anbieten und bewirb Dich jetzt!

Die Hoyerswerdaer mussten auf drei Stammspieler verzichten. Es rückten die ersten drei Spieler der zweiten Mannschaft nach, um in Bautzen um die Punkte zu kämpfen. Das zweite Doppel des TTC, Hans-Jürgen Matern/Paul Bartosch, musste sich dem Spitzendoppel der Gastgeber, Holger Weß/Oskar Güttler, im fünften Satz geschlagen geben. Die beiden anderen Doppel waren an fremden Tischen erfolgreich und der TTC konnte mit 2:1 in Führung gehen. In der ersten Einzelrunde setzten sich Marian Sauer gegen René Ruprecht im oberen Paarkreuz und André Pfefferkorn gegen Marvin Seidler im mittleren Paarkreuz durch. Es folgten zwei weitere Erfolge im unteren Paarkreuz: Hier bezwang Michael Hottas den Bautzener Roman Cioch, und Paul Bartosch war gegen Oskar Güttler erfolgreich. Das bedeutete eine 6:3-Führung für die Hoyerswerdaer vor der zweiten Einzelrunde. Hier konnten die Bautzener durch drei Siege in Folge zum 6:6 ausgleichen. Im mittleren Paarkreuz erkämpfte Werner Noack gegen Marvin Seidler einen Erfolg mit 11:9 im fünften Satz und stoppte so die Serie der Gastgeber. Auch das folgende Einzel im unteren Paarkreuz ging über die volle Distanz von fünf Sätzen: Paul Bartosch war gegen Roman Cioch erfolgreich. Im letzten Spiel des Tages bezwang dann Michael Hottas den Bautzener Oskar Güttler und sicherte dem TTC einen 9:6 Auswärtssieg. (UGe)

TTC Hoyerswerda I: Marian Sauer (1,5), Hans-Jürgen Matern, André Pfefferkorn (1,5), Werner Nock (Ersatz/ 1,5), Paul Bartosch (Ersatz/ 2), Michael Hottas (Ersatz/ 2,5)

TTC Hoyerswerda I 9
TTC Pulsnitz 69 II 7

Für Pulsnitz ging es an diesem letzten Spieltag um alles: Nur ein Sieg hätte den Pfefferkuchenstädtern den Klassenerhalt beschert. Bei beiden Teams mussten zwei Stammspieler ersetzt werden. Die Gäste rückten aus der dritten Mannschaft auf, um ihre Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Für Hoyerswerda war dieser längst sicher. Man musste also nicht die eigene zweite Mannschaft weiter schwächen und griff auf Spieler aus der dritten und sechsten Mannschaft zurück.

Zum Auftakt ging Hoyerswerda nach den Doppeln mit 2:1 in Führung: Marian Sauer/André Pfefferkorn besiegten Heiko Böhm/André Birnstein, und Mirko Wabnitz/Jürgen Matern waren gegen Felix Böhm/Sven Wehofsky erfolgreich. Im Duell der dritten Doppel konnten die Pulsnitzer David Hernecek/Domenik Moschke gegen Hoyerswerdas Steffen Hunger/Jonas Tzeuschner punkten. Im oberen Paarkreuz teilten sich beide Teams die Punkte. Marian Sauer gewann gegen Heiko Böhm, wobei Mirko Wabnitz dem Pulsnitzer Felix Böhm unterlag. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Jürgen Matern schlug Sven Wehofsky, und André Pfefferkorn unterlag David Hernecek. Im unteren Paarkreuz waren die Gäste den Hoyerswerdaern überlegen: Steffen Hunger unterlag Domenik Moschke, und Jonas Tzeuschner verlor gegen André Birnstein. Damit ging Pulsnitz mit 5:4 in Führung.

Doch die zweite Einzelrunde begann dann für die Gäste nicht mehr so erfolgreich: Alle vier Spiele im oberen und mittleren Paarkreuz gingen an die Hoyerswerdaer Gastgeber. Entscheidend war hier, dass beide Fünf-Satz-Spiele aus Pulsnitzer Sicht verloren wurden. Felix Böhm war Marian Sauer mit 9:11 unterlegen, und auch Sven Wehofsky verlor gegen André Pfefferkorn. So stand es plötzlich 8:5 für den TTC Hoyerswerda, und das Thema Klassenerhalt war für die Gäste Geschichte, denn jetzt war für sie bestenfalls noch ein Unentschieden möglich – zu wenig ...

Durch die beiden Einzelerfolge im unteren Paarkreuz verkürzte Pulsnitz noch einmal auf 7:8 und zwang die Gastgeber in das Entscheidungsdoppel. Hier setzten sich dann Marian Sauer/André Pfefferkorn gegen Felix Böhm/Sven Wehofsky durch und sicherten dem TTC Hoyerswerda zum Saisonabschluss einen 9:7-Heimsieg – in der Endabrechnung Platz 3: Bronze! (UGe)

TTC Hoyerswerda I: Marian Sauer (3), Mirko Wabnitz (1,5), Hans-Jürgen Matern (2,5), André Pfefferkorn (2), Steffen Hunger (Ersatz), Jonas Tzeuschner (Ersatz)

Abschlusstabelle
1. TSV Weißenberg/Gröditz 9 96:41 16: 2
2. SV Stahl Krauschwitz 9 91:46 13: 5
3. TTC Hoyerswerda 9 67:70 12: 6
4. TTSV Kirschau/Sohland 9 80:59 11: 7
5. MSV Bautzen 04 II 9 69:67 11: 7
6. Post SV Görlitz II 9 66:71 11: 7
7. TuS Gersdorf-Möhrsdorf 9 65:71 7:11
8. SG Wiednitz/Heide 9 51:86 4:14
9. SV Horken Kittlitz 9 52:84 3:15
10. TTC Pulsnitz 69 II 9 48:90 2:16
11. TTF Weißwasser Zurückgezogen

Mehr zum Thema Hoyerswerda