merken
Hoyerswerda

Bürger-Protest mit „Aktion Kinderschuhe“

Und Autokorso in Hoyerswerda

Kurz vor halb sieben am Freitagabend war der Korso am Lausitzer Platz vorübergerollt – dieses Mal mit 113 Autos und Kleintransportern sowie einem Motorrad.
Kurz vor halb sieben am Freitagabend war der Korso am Lausitzer Platz vorübergerollt – dieses Mal mit 113 Autos und Kleintransportern sowie einem Motorrad. © Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. In unterschiedlicher Form wurde am Freitag in Hoyerswerda gegen die erlassenen Corona-Schutz-Maßnahmen protestiert. Zum siebten Mal rollte am Abend ein Autokorso durch die Stadt.

Außerdem wurde die im Wochenverlauf gestartete „Aktion Kinderschuhe“ am Rathaus fortgesetzt. In den frühen Abendstunden hatten sich dazu auf dem Markt schätzungsweise einhundert Personen eingefunden, darunter viele Familien mit Kindern. Es wurden selbstgestaltete Plakate abgestellt und Luftballons am Geländer der Rathaustreppe befestigt. Das alles geschah unter den Augen eines größeren Polizeiaufgebotes. Gegen halb acht standen rings um den Markt verteilt immerhin acht Fahrzeuge. Die Polizisten bewegten sich in entspannter Atmosphäre zwischen den verteilt stehenden Personen. Hier und da gab es den freundlichen Hinweis auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die an der Treppe abgelegten Kinderschuhe wurde am Samstag, wie angekündigt, eingesammelt. Sie können bis Mittwoch im Fundbüro abgeholt werden.

Anzeige
Organisationstalent? Dann gleich bewerben
Organisationstalent? Dann gleich bewerben

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen eine neue Teamassistenz im Backoffice (m/w/d).

Wie angekündigt, sammelte Kameraden der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda am Samstagvormittag die an der Rathaustreppe abgelegten Kinderschuhe ein.
Wie angekündigt, sammelte Kameraden der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda am Samstagvormittag die an der Rathaustreppe abgelegten Kinderschuhe ein. © Foto: Gernot Menzel

Mehr zum Thema Hoyerswerda