merken
Hoyerswerda

Bunte Sprüche in vier Sprachen

Zum Projekt „Boulevard Altstadt“ gehören Pflanzkübel mit Banderole – jetzt auch wieder mit Lesestoff.

Belinda Grellmann sorgte Mittwoch und Donnerstag dafür, dass die Beschriftung auf den Banderolen angebracht wird.
Belinda Grellmann sorgte Mittwoch und Donnerstag dafür, dass die Beschriftung auf den Banderolen angebracht wird. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. 25 Pflanzkübel, sieben Slogans, vier Sprachen, ein Projekt – der „Boulevard Altstadt“ wartet mit einer Neuerung auf. Nachdem im vergangenen Jahr die mit Sprüchen versehenen roten Papp-Banderolen für die Pflanzkübel im Projektgebiet Wind und Wetter nachgegeben hatten, wurden in diesem Jahr neue, massivere Modelle angeschafft – in einem leuchtenden Gelb. Jeweils zwei Halbschalen ergeben eine Banderole.

Die Bepflanzung erfolgte umgehend zu Projektbeginn, mit den Sprüchen dauerte es etwas länger. Zuerst stand die Auswahl an, dann das Übersetzen und die Produktion. Und so kann man jetzt auf den Banderolen Werbebotschaften für die Stadt lesen wie „Sagenhafte Möglichkeiten“, „Eine Stadt zum L(i)eben“ „Leben, wo andere Urlaub machen“, „Freiheit, die ich mir leisten kann“ „Mehr Zeit für Familie“ oder eben „Hoywoy, dir sind wir treu“. Der Bezug zum lokalen Einkaufen, verbunden mit dem Projekt „Marktschwärmer“, führte zu der Wortspielerei „Hoyte schwärme ich lokal“. Das alles in Deutsch, Sorbisch, Englisch und Tschechisch, wobei für jede Sprache eine eigene Farbe gewählt wurde.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Entstanden ist die Beschriftung in Kooperation des Citymanagements und des Marketingvereins Familienregion Hoy e. V.. Die beschrifteten Banderolen bleiben nach dem Ende des Citymanagements zum Jahresende Eigentum des Projektträgers, des Gewerberings Stadtzukunft. Belinda Grellmann vom Citymanagement geht davon aus, dass die Banderolen und die Pflanzkübel auch 2022 wieder Verwendung finden.

Mehr zum Thema Hoyerswerda