merken
PLUS Hoyerswerda

Chinesische Geschäftsfrau übernimmt Ludwig-Leuchten

Der Kaufvertrag ist bereits unterschrieben und mit Wirkung von voriger Woche in Kraft getreten.

Sie ist jetzt
die Chefin der
Lampenbauer von Bergen: Frau Yu –
hier 2016 in
Baiersbronn –
hat das Werk von Ludwig-Leuchten aus der Insolvenz heraus erworben.
Sie ist jetzt die Chefin der Lampenbauer von Bergen: Frau Yu – hier 2016 in Baiersbronn – hat das Werk von Ludwig-Leuchten aus der Insolvenz heraus erworben. © Foto: Monika Braun

Bergen. Sah es im Januar noch so aus, als ob mit der Insolvenz der Ludwig Leuchten GmbH auch die Lichter am Produktionsstandort im Gewerbegebiet Neuwiese-Bergen ausgehen würden, sagt Geschäftsführer Robert Ehlert nun: „Ab Montag geht es wieder richtig los.“ Nicht nur habe es während der letzten Wochen eine ausgezeichnete Auftragslage gegeben. Der Produktionsstandort hat mit Wirkung zum Donnerstag der vorigen Woche auch eine neue Eigentümerin. Die Schwarzwald Sanatorium GmbH mit Sitz im württembergischen Baiersbronn gehört einer umtriebigen Geschäftsfrau aus dem Reich der Mitte.

In der Zeitschrift „Bunte“ war 2018 ein Artikel über Wenhong Yu mit „Die Powerfrau aus Fernost“ überschrieben. Der Text begann mit den Worten: „Sie ist schön, ehrgeizig, clever und sehr reich.“

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Wie der Berichterstattung des Schwarzwälder Boten zu entnehmen ist, startete die heute 49-Jährige aus der Millionen-Metropole Hangzhou 1994 mit einem kleinen Kosmetikstudio. Inzwischen gehören ihr tausende solcher Salons. Nach Deutschland kam Wenhong Yu 2014. Das Schwarzwald Medical Resort, ein privates Sanatorium in Baiersbronn, war pleite. „Ich war selber Kundin im damaligen Sanatorium und habe mich schon damals sehr wohl im Schwarzwald gefühlt“, erzählte die Unternehmerin dem Schwarzwälder Boten. Kurzerhand kaufte sie die Immobilie, die heute als „Privatklinik für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren“ zu ihrer Young Merry Real International Group gehört. Die Südwest-Presse schrieb vor anderthalb Jahren, Wenhong Yu sei eine wirtschaftliche Heilsbringerin für Baiersbronn.

Dem Mitteldeutschen Rundfunk zufolge wurde sie nun „über die medizinische und kosmetische Seite des Lichts“ auf Ludwig-Leuchten aufmerksam. Sie wolle unter anderem entsprechende Lichtlösungen weiterentwickeln, um diese Produkte dann in ihren Unternehmen einzusetzen. Das passt zu einer gut fünf Jahre alten Aussage: „Wir sind ständig auf der Suche nach neuen, ungefährlichen Produkten, die gut für das Gesicht und den Körper sind.“

Robert Ehlert sagt, in Bergen gewesen sei Wenhong Yu bisher nicht. Wegen der Covid-19-Pandemie hat sie ihr Heimatland wohl länger nicht verlassen. Der Kauf sei daher per Video-Konferenz ausgehandelt worden. Und während mit der weiterlaufenden Insolvenz der Ludwig Leuchten GmbH auch der bisherige Verwaltungs- und Entwicklungsstandort im schwäbischen Mering abgewickelt wird, kann es in der Gemeinde Elsterheide nun unter dem Dach der Schwarzwald Sanatorium GmbH weitergehen. Von den zuletzt 80 Mitarbeitern sind noch 50 an Bord. Geschäftsführer Robert Ehlert erklärt, während der Insolvenzphase hätten sich einige von selbst neu orientiert. Dem mdr sagte er, alle Aufträge würden übernommen und auch der Firmenname bleibe erhalten. Weiter heißt es, in Bergen wolle man den Bereich der Spezialbeleuchtung ausbauen und setze dabei auf automatisierte Fertigungsverfahren. Außerdem wolle man innovativer werden, flinker in Bezug auf Verbesserungen und Neuentwicklungen. So gebe es Entwicklungs-Pläne für neue Leuchten im Bereich von Dermatologie und Lichttherapie.

Wenn die Pandemie es zulässt, ist ein erster Lausitz-Besuch von Wenhong Yu für den Sommer vorgesehen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda