merken
PLUS Hoyerswerda

Dann mal ran an die Boote und Angeln

Am Samstag steigt im Waldbad Bernsdorf der Städtewettkampf. Dabei sind Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt.

Tina Götze ist eine Ansprechpartnerin vom Projektbüro „Kube42“. Die letzten Vorbereitungen für die Teilnahme am 6. Städtewettkampf laufen auf Hochtouren. Auch Anmeldungern für den Kinderflohmarkt am Samstag nimmt sie entgegen.
Tina Götze ist eine Ansprechpartnerin vom Projektbüro „Kube42“. Die letzten Vorbereitungen für die Teilnahme am 6. Städtewettkampf laufen auf Hochtouren. Auch Anmeldungern für den Kinderflohmarkt am Samstag nimmt sie entgegen. © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Bernsdorf. Sie haben sich mit Schubkarren durch den nassen Sand im Waldbad fahren lassen, sind dabei reihenweise ins Wasser gefallen und hatten dabei auch noch mächtig viel Spaß. Die Rede ist von den etwa 60 Teilnehmern des Städtewettkampfes, der im vergangenen Jahr bereits zum fünften Mal in Bernsdorf stattgefunden hat.

Anzeige
Filmfans, ab ins Dreiländereck!
Filmfans, ab ins Dreiländereck!

Kino, Konzerte, Gespräche: Am 24. September geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage – die nicht umsonst den Untertitel "Wild Edition 2020" trägt.

Dreierlauf, Tretboot fahren, eine Wasserrutsche von unten nach oben zu erklimmen, Kleckerburgen bauen und Wasserballspiele waren nur einige der lustigen Stationen, die es als Team erfolgreich zu bewältigen gab. Natürlich möglichst fehlerfrei und in Höchstgeschwindigkeit. Den Siegerpokal sicherte sich im vergangenen Jahr die Kindergruppe „Klein“ von der Jugendfeuerwehr Bernsdorf. Welche Herausforderungen diesmal auf die teilnehmenden Teams warten, wird wie immer erst kurz vor Veranstaltungsbeginn offenbart.

Mittlerweile ist der Städtewettkampf ein fester Bestandteil im Bernsdorfer Veranstaltungskalender. Hauptziel des Aktionstages ist es, neben der sportlichen Herausforderung, Vereinen und Generationen aus Bernsdorf und der Region die Möglichkeit zu bieten, gemeinsam Spaß zu haben und sich intensiver zu vernetzen.

Selbst Waldbad-Stammgäste aus Chemnitz und ganz besonders Familien nutzen zunehmend den Städtewettkampf. Der wird von den Waldbad-Betreibern und vom Team des Bernsdorfer Mehrgenerationenhauses organisiert. Unterstützung geben zudem die Stadt und weitere Partner.

„Wir freuen uns sehr, dass sich bereits sechs Vereine angemeldet haben, die eine Station betreuen werden“, berichtet MGH- Chef Silvio Thieme. Erstmals wird auch das Projektbüro „Kube42“ am Wettbewerb teilnehmen. Die beiden Büroleiterinnen Tina Götze und Katrin Klein sind seit geraumer Zeit Ansprechpartner für Anwohner im Wohngebiet Fritz-Kube-Ring, wenn es um soziale Belange geht. So leisten sie bei Bedarf Hilfestellungen im Alltag, wenn es beispielsweise um Bewerbungstraining und das Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten bei Suchterkrankungen geht. Sie leisten zudem Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen Aktionen für Kinder und Erwachsene. Zudem ist das Projektbüro „Kube42“ mittlerweile Bestandteil eines gewachsenen Netzwerkes, in dem Vereine und Einrichtungen engmaschig zusammenarbeiten.

Was die Teilnehmer am nunmehr 6. Städtewettkampf am Samstag an der von Tina Götze und Katrin Klein betreuten Station erwartet, wollen die im Vorfeld nicht verraten. Sie deuten immerhin an, dass es knifflig, sportlich und lustig zugehen, aber nicht ganz einfach werden wird. Kein Geheimnis machen sie daraus, dass vom „Kube42“-Projektbüro am Samstag im Waldbad auch ein Kinderflohmarkt durchgeführt wird. „Wichtig ist uns, dass wirklich nur Kinder teilnehmen, die mit ausrangiertem Spielzeug und anderen altersgerechten Dingen ihr Taschengeld aufbessern möchten“, erklärt Tina Götze. Eine Schlecht-Wetter-Variante gibt es allerdings nicht. „Die kleinen Händler sollten wettertechnisch gut ausgerüstet sein“, rät sie.

6. Städtewettkampf: Anmeldungen am Veranstaltungstag (5. September) bis 9.45 Uhr (Beginn 10.00 Uhr) direkt im Waldbad oder im Vorfeld unter: [email protected] sowie [email protected]: Beginn 10 Uhr, Ende gegen 15 Uhr; Anmeldung zwingend erforderlich per Telefon 035723 924199, per Whatsapp: 0173 8421020 oder auch
per E-Mail an [email protected]

Mehr zum Thema Hoyerswerda