Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Das City-Hotel als Zufluchtsort

Der wohlhabende Unternehmer Carsten Maschmeyer mietet in Hoyerswerda 40 Zimmer für Menschen aus der Ukraine an.

Von Mirko Kolodziej
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Errichtet 1994 und lange Jahre betrieben wurde es als Achat-Hotel. Vor drei Jahren wechselte es den Eigentümer. Das nunmehrige City-Hotel gehört jetzt zur Dormero-Gruppe des fränkischen Unternehmers Marcus Maximilian Wöhrl.
Errichtet 1994 und lange Jahre betrieben wurde es als Achat-Hotel. Vor drei Jahren wechselte es den Eigentümer. Das nunmehrige City-Hotel gehört jetzt zur Dormero-Gruppe des fränkischen Unternehmers Marcus Maximilian Wöhrl. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Von unverhoffter Seite bekommt die Stadt Hoyerswerda Unterstützung bei ihren Bemühungen, Unterkünfte für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine bereitzustellen. Die Maschmeyer-Group des nach allgemeinem Dafürhalten recht vermögenden Unternehmers Carsten Maschmeyer mietet sich in das Haus ein, um dort Betroffenen ein Dach über dem Kopf bieten zu können.

Ihre Angebote werden geladen...