merken
Hoyerswerda

Das sorbische Siedlungsgebiet

Das Ensemble sorbischer Figuren in Driewitz wurde mit Geld aus dem Mitmachfonds erneuert.

Der neue Aufsteller wurde unter reger öffentlicher Anteilnahme enthüllt.
Der neue Aufsteller wurde unter reger öffentlicher Anteilnahme enthüllt. © Foto: Gernot Menzel

Von Gernot Menzel

Driewitz. Seit 2004/2005 stand in Driewitz ein Aufsteller mit gemalten sorbischen Figuren, die auf den nahen Mittelpunkt des sorbischen Siedlungsgebietes in Sachsen verweisen. Diese waren inzwischen stark verwittert, sodass sich der Ortschaftsrat und der Heimatverein gemeinsam für eine Erneuerung einsetzten.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Vor genau einem Jahr begann schließlich die Lübbenerin Ingrid Groschke mit der Bemalung der neuen Tafeln. Für eine exakte Beschriftung und Darstellung der abzubildenden sorbischen Figuren wurde Rücksprache mit der Domowina gehalten. Am vergangenen Wochenende enthüllten die Driewitzer Mädchen Melanie und Enja-Fiona das fertige Werk, außerdem waren sie für die musikalische Umrahmung zuständig. Anschließend stießen Ortsvorsteher Frank Linge, Andreas Grell, der Vorsitzende des Heimatvereins Driewitz 99, Lohsa Bürgermeister Thomas Leberecht sowie Ortschaftsrat Werner Bunk auf das Ereignis an. Ihre Initiative brachte außerdem einen Sonderpreis für Zweisprachigkeit des Mitmachfonds des Freistaates Sachsen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda