merken
Hoyerswerda

Das Wiesenschiff setzt seinen Anker

Das Projekt Stadtteilanker setzt nun die Bürgerwiesen in Vierteln der Neustadt um.

Das Wiesenschiff wird nun bei den monatlichen Bürgerwiesen dabei sein und seinen Anker in den Wohngebieten setzen.
Das Wiesenschiff wird nun bei den monatlichen Bürgerwiesen dabei sein und seinen Anker in den Wohngebieten setzen. © Foto: KulturFabrik Hoyerswerda

Hoyerswerda. Nachdem im letzten Jahr die sogenannten Bürgerwiesen lediglich ein Traum blieben, wie ein halbstündiges Video der KulturFabrik zeigt, geht es nun in die Wohngebiete. Zum Auftakt im April kamen in einem mehrstündigen Livestream viele Akteure, Vereine und Organisationen zu Wort, konnten sich einem breiten Publikum präsentieren. Eine Pflanzaktion im Mai hat den Adam und Eva-Park im WK V mit Bäumen und Sträuchern belebt.

So geht es am Sonntag, dem 20. Juni von 14 bis 18 Uhr im WK I um das Mit-, Nach- und Selbstmachen – auf der Wiese zwischen Otto-Damerau-, Clara-Zetkin- und Günter-Peters-Straße. Viele Partner und Vereine werden diesen Nachmittag mitgestalten – es wird gebastelt und ausprobiert. Die Zooschule baut zum Beispiel Insektenhotels aus alten Gummistiefeln oder Dosen, die mitgebracht werden sollen. Weiterhin mit dabei sind die Strickfrauen, die Familienbildungsstätte Bischofswerda, das Zcom, die Kinder- und Jugendfarm, die Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe, der VbFF, Ellaelle und der Modellbauclub mit kreativen Angeboten. Der Kunstverein bietet um 15, 16 und 17 Uhr einen Brigitte Reimann-Spaziergang ab dem Wohnhaus der Schriftstellerin in der Liselotte-Hermann-Straße 20 an.

Anzeige
Die besten Ferientipps in Meißen
Die besten Ferientipps in Meißen

Entdecken Sie Meißen von seiner schönsten Seite mit Freizeitstipps, Urlaubsangeboten und Erlebnissen für die ganze Familie

Wer will mitmachen?

„Endlich dürfen wir den Versuch wagen, unsere Nachbarschaftsprojekte alias ‚Stadtteilanker Bürgerwiesen‘ zu euch in die Wohngebiete zu tragen“, heißt es von der Projektkoordinatorin der KulturFabrik, Julia Kieschnick. Handgemachte Musik und die Picknickatmosphäre laden Bewohner ein, sich zu begegnen und auszuprobieren. Außerdem wird an diesem Tag das Wiesenschiff getauft, welches Jugendliche der Diakonie St. Martin für dieses Projekt gebaut haben.

Die Idee dazu ist bereits im letzten Jahr entstanden. Es sollte etwas entstehen, das von Wiese zu Wiese fährt und symbolisch die Bürgerwiesen bzw. Wohnkomplexe miteinander verbindet: eben ein richtiger Stadtteilanker. „Wir ankern in den Wohngebieten mit unserem Wiesenschiff. Es dient zum Bemalen und Spielen“, so Julia Kieschnick weiter. Da die Taufe bevorsteht, wird auch ein Name gesucht. Perspektivisch wird es dann nach dem Projekt beim Jugendclubhaus Ossi stranden.

Nun werden noch interessierte Bürgerinnen und Bürger gesucht, die gerne ihre kreativen oder kulinarischen Hobbys teilen, vorstellen, verkaufen oder tauschen möchten. Für eine Teilnahme kann man sich an das Organisatorenteam unter [email protected] oder 0151 61010207 wenden. (pm/JuM)

Bürgerwiesen 2021
25. Juli: „StreetArt029 – Jugendkultursommer“ im WK VI
29. August: „Bürgerwiesentrödelei“ im WK VIII
30. September: „ Stadtteilfest im WKIII“
Weitere Stadtteilanker folgen 2022.

Mehr zum Thema Hoyerswerda