merken
Hoyerswerda

Den Feuerwehreinsatz fast verschlafen

Angebranntes Essen in der Virchowstraße in Hoyerswerda sorgt für Rauchentwicklung.

Weil die Wohnungstür sehr stark gesichert war, ging es für den Feuerwehr-Angriffstrupp schneller, durchs Fenster in die verqualmte Wohnung einzudringen.
Weil die Wohnungstür sehr stark gesichert war, ging es für den Feuerwehr-Angriffstrupp schneller, durchs Fenster in die verqualmte Wohnung einzudringen. © Foto: HoyFoto

Hoyerswerda. „Rauchentwicklung aus Küche“ lautete die Einsatzmeldung. Die Berufsfeuerwehr und mehrere freiwillige Wehren eilten am Donnerstag kurz nach 18 Uhr in die Virchowstraße. Einsatzleiter Oliver Puls: Bei Ankunft quoll dichter, schwarzer Rauch aus einem angekippten Fenster. Die Kameraden versuchten, sich über die Eingangstür Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Die Tür war jedoch sehr stark gesichert. Über die Fenster gelang der Zutritt schneller. Im Wohnzimmer fand der Angriffstrupp der Feuerwehr die schlafende Mieterin. Rettungskräfte behandelten die Frau ambulant, so die Mitteilung der Polizei. Sie hatte offenbar Würstchen in einem Topf auf dem Herd stehengelassen. Ein Sachschaden entstand nicht. Nach der medizinischen Versorgung konnte die Seniorin in ihre vier Wände zurück. (pm/rgr)

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium und Praxis vereinen? Bewerben Sie sich noch bis zum 1. Dezember 2021 an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- und Masterstudiengänge!

Mehr zum Thema Hoyerswerda