Hoyerswerda
Merken

Der „dienstälteste“ Stadtrat feierte runden Geburtstag

Wolfgang Miertschink hat am 1. Januar in Bernsdorf sein siebtes Lebensjahrzehnt vollendet.

Von Ralf Grunert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Jubilar Wolfgang Miertschink.
Der Jubilar Wolfgang Miertschink. © Foto: privat

Bernsdorf. Wolfgang Miertschink erblickt am 1. Januar 1953 das Licht der Welt. Seit seiner Geburt bis heute wohnt er in seinem Elternhaus. Daher ist er seit seiner Kindheit mit den Problemen und Entwicklungen in der Stadt Bernsdorf bestens vertraut. Seit vielen, vielen Jahren engagiert er sich auch in der Kommunalpolitik. Inzwischen ist er der Stadtrat, der diesem Gremium die längste Zeit ununterbrochen angehört.

„Wir kennen ihn als aufgeschlossenen lebenslustigen Menschen“, heißt es von seinen Mitstreitern aus der Fraktion Die Linke, die Wolfgang Miertschink seit vielen Jahren leitet. Seine Sachkenntnis sei auch im Technischen Ausschuss sehr geschätzt. „Er ist ein sehr toleranter Mensch. Parteienpolitik im Stadtrat ist nicht seine Sache. Vor allen jüngeren oder ortsfremden Stadträten ist er aufgrund seiner Ortskenntnisse stets ein sachkundiger und guter Berater. Als sozial denkender Mensch und Stadtrat tritt er immer für die Interessen der Bürger ein, ohne jedoch die finanziellen Möglichkeiten der Stadt aus den Augen zu verlieren“, so seine Fraktions-Kollegen.

Diese Wertschätzung erfährt der Jubilar auch von den anderen Stadträten und nicht zuletzt von Bürgermeister Harry Habel (CDU), der erklärt: „Wolfgang Miertschink ist einer von den Stadträten, die schon sehr, sehr lange dabei sind, die sich auch im Sinne der Stadt mühen, ohne Parteipolitik zu machen. Ich habe ehrlichen Respekt vor seiner Arbeit und wünsche ihm Gesundheit, damit er uns noch lange im Stadtrat zur Verfügung steht.“