merken
Hoyerswerda

Der Handball beim LHV ruht weiterhin

Die Hoffnung auf Fortsetzung des Sachsenliga-Spielbetriebs im Dezember ist geplatzt.

© Archivfoto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Derzeit ruht der Handball in Deutschland in allen Spielklassen unterhalb der 2. Bundesliga – also auch beim LHV Hoyerswerda und beim SC Hoyerswerda. Wann es weitergehen wird, hängt von den Beschlüssen der Bundesländerkonferenz ab. Am Montag gab es keine neuen Entscheidungen, sodass die Information der Technischen Kommission des Handball-Verbandes Sachsen weiter gilt.

Demnach wird die erste LHV-Männer-Mannschaft erst am Wochenende 2./3. Januar oder 16./17. Januar wieder in das Punktspielgeschehen eingreifen. „Im Jahr 2020 sind somit keine Spiele mehr möglich“, teilt der LHV mit. „Entscheidend, wann es weitergeht, ist dabei immer, zu welchem Zeitpunkt der Trainingsbetrieb in Sachsen wieder aufgenommen werden kann, daher auch die zwei Termine.“

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Für die Nachwuchsligen gilt bislang, dass ein Wiedereinstieg entweder am 12./13. Dezember (wenn Training- und Spielbetrieb im Dezember wieder möglich sein sollte) oder auch am 16./17. Januar erfolgen soll. Grundsätzlich hat die Technischen Kommission gerade eine schwere Aufgabe zu lösen, muss sie doch den Spielbetrieb immer wieder an die politischen Entscheidungen anpassen – eine Mammut-Aufgabe für die Ehrenamtlichen. (lhv/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda